02.01.2019, 14.30 Uhr

Jürgen von der Lippe: Neues Werk von Thomas Gottschalk: Die Buch-Tipps für 2019

Thomas Gottschalk hat wieder ein Buch geschrieben

Thomas Gottschalk hat wieder ein Buch geschrieben Bild: Imago/Future Image/spot on news

Viele Fans von "Game of Thrones" warten nicht nur sehnsüchtig auf die finalen Folgen, die ab April im TV laufen. Seit etlichen Jahren arbeitet George R.R. Martin (70) bereits an "The Winds of Winter". Es handelt sich dabei um den sechsten Band der Fantasy-Reihe "Ein Lied von Eis und Feuer", auf der die Hit-Serie basiert. Ein Veröffentlichungsdatum steht weiterhin aus, Martin schrieb in seinem Blog: "Es wird nicht morgen so weit sein, und auch nicht nächste Woche, aber ihr werdet das Ende von 'Ein Lied von Eis und Feuer' bekommen." Ob das 2019 der Fall sein wird? Aber auch ohne "The Winds of Winter" gibt es in den kommenden Monaten wieder jede Menge spannende Lektüre - hier ein paar Tipps!

Der erste Bestseller 2019 dürfte feststehen: Michel Houellebecqs "Serotonin" gibt es hier

Neue Werke der großen Stars

Frankreichs Star-Autor Michel Houellebecq (62) veröffentlicht am 7. Januar sein neues Werk "Serotonin". Die Hauptfigur rechnet darin ab, heißt es bisher über den Roman, "mit der modernen Gesellschaft, der Wirtschaft, der Politik - und mit sich selbst". +++ T. C. Boyle (70) nimmt die Leser hierzulande ab dem 28. Januar mit in "Das Licht": Fitz wird darin auf eine der LSD-Partys seines Professors Leary in Harvard eingeladen. Dem geht es um eine Revolution des Bewusstseins und eine von sozialen Zwängen losgelöste Lebensform. Fitz schließt sich der Leary-Truppe an: Sie leben in Mexiko, später in der berühmten Kommune in Millbrook, mit Drogen und sexuellen Ausschweifungen ohne Ende.

Walter Moers (61) sorgt ab 25. März mit "Der Bücherdrache" für Nachschub: In Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte. Sie handelt vom Drachen Nathaviel, den kein Buchling je gesehen hat. Hildegunst Zwei macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo der Drache hausen soll. +++ Mit "Jenseits der Zeit" erscheint am 8. April Band 3 der Trisolaris-Trilogie von Cixin Liu (55) bei uns: Als eine Raumfahrtingenieurin des 21. Jahrhunderts aus dem Kälteschlaf erwacht, bringt sie das Wissen um ein längst vergangenes Geheimprogramm in die neue Zeit. Wird die junge Frau den Frieden mit Trisolaris ins Wanken bringen?

Margaret Atwood (79) wird im September zudem eine Fortsetzung zu ihrem Weltbestseller "Der Report der Magd" vorlegen. Das neue Werk soll "The Testaments" heißen und fünfzehn Jahre nach den Geschehnissen von Band eins einsetzen. Erzählt wird die Geschichte von drei weiblichen Figuren.

Promi-Bücher

Jürgen von der Lippe (70) hat einen Roman geschrieben: "Nudel im Wind" soll die Leser schon ab dem 10. Januar erfreuen. +++ Voraussichtlich im Februar soll Verona Pooth (50) dann in "Nimm dir alles, gib viel" erzählen, "wie aus der kleinen Miss Hamburg mit Grammatikschwäche eine Multimillionärin und eine der erfolgreichsten Eigenmarken wurde". +++ Oft schon hat Sebastian Fitzek (47) mit seinen Thrillern für Gänsehaut gesorgt. Ab 20.3. will er in "Fische, die auf Bäume klettern" erklären, "was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann".

Thomas Gottschalk (68) ist erneut unter die Autoren gegangen: In "Herbstbunt" spricht er über das Älterwerden: "Der leidige Kampf gegen die Pfunde, eine kuriose Fastenwanderung, 40 Tage ohne Alkohol und andere Versuche, mit der Zeit Schritt zu halten, führen zur beruhigenden Erkenntnis: Trotz Falten und Verschleiß (das Knie - die Bandscheibe) - mit Gelassenheit und einer Portion Optimismus kann man dem Unausweichlichen die Stirn bieten und alt werden ohne dabei zu verbittern." Das Buch soll am 13. Mai, kurz vor seinem 69. Geburtstag (18. Mai), erscheinen.

Diese Bücher sorgen für Spannung

Simon Becketts (58) "Die ewigen Toten" kommt am 12.2.: Im 6. Teil der Bestsellerreihe um David Hunter ermittelt der forensische Anthropologe in einem verlassenen Krankenhaus mit schreckensreicher Vergangenheit. +++ "Gier - Wie weit würdest du gehen?", der neue Thriller von Marc Elsberg (51), erscheint am 25.2.: Nobelpreisträger Herbert Thompson will eine Rede halten, die die Welt verändern könnte, denn angeblich hat er die Formel gefunden, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu wird er nicht mehr kommen, er stirbt bei einem Autounfall - und es gibt einen Zeugen, der weiß, dass es Mord war...

Der neue Thriller von Michael Tsokos (51) heißt "Abgeschlagen" (ab 1.3.): Es ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld, den die Leser bereits aus "Abgeschnitten" kennen. +++ In John Grishams (63) "Das Bekenntnis" (4.3.) erschießt 1946 Pete Banning, einer der angesehensten Bürger in Clanton, den Pfarrer. Es gibt in der Gemeinde daraufhin nur noch eine einzige Frage: Warum? +++ Ein neuer Fall kommt im August auf Jo Nesbøs (58) Harry Hole zu: In "Messer" begegnet der Kommissar nicht nur einem hochgefährlichen Gegner wieder, sondern steht auch persönlich vor seiner härtesten Prüfung, heißt es über das Buch. +++ "Ein Sohn ist uns gegeben: Commissario Brunettis achtundzwanzigster Fall" von Donna Leon (76) steht ab dem 22. Mai in den Buchläden.

spot on news
Eurovision Song Contest 2019RammsteinKate Middleton von Prinz William betrogen?Neue Nachrichten auf der Startseite