09.10.2018, 15.06 Uhr

Best of: Peter Plate: "Liebe ist die Erklärung für Rosenstolz"

Rosenstolz veröffentlichen nach sechs Jahren Pause ein Best-of-Album

Rosenstolz veröffentlichen nach sechs Jahren Pause ein Best-of-Album Bild: Universal Music/Olaf Blecker/spot on news

Sechs Jahre lang war es still. Jetzt sind sie zurück und überraschen ihre Fans mit einem außergewöhnlichen Best-of-Album. Die Rede ist von Rosenstolz, die Ende September ihr neues Werk "Lass es Liebe sein" veröffentlichten. Eine Erinnerung an eine bahnbrechende Karriere. Die Platte gibt es in mehreren Versionen, die Deluxe-Edition enthält ganze 77 Lieder. Alte Schätze wie "Liebe ist alles" sind genauso darauf zu finden wie bisher unveröffentlichte Songs. Im Interview mit spot on news verrät Peter Plate (51), wie es zu der Reunion kam und erinnert sich an den bisher schönsten Moment seiner Karriere zurück.

Wie kam die Idee zum Best-of-Album?

Das Album "Das große Leben" von Rosenstolz gibt es hier

Peter Plate: Als Anna und ich 2011 in die gemeinsame Pause gegangen sind, brauchte ich erstmal Abstand von Rosenstolz. Lange Zeit habe ich mich nicht sonderlich viel mit der Musik auseinandergesetzt. Erst vor ungefähr zwei Jahren saß ich im Auto und habe spontan Rosenstolz abgespielt. Mein Freund und ich haben uns damals das Album "Kassengift" aus dem Jahr 2000 angehört und auf einmal war ich wieder neugierig. Plötzlich waren der Spaß und die positiven Gefühle zurück. Der Moment war gekommen, sich noch einmal an die unfertigen Songs zu setzen - ganz ohne Plattenfirma und erst einmal nur für uns. So entstand dann in einem langsamen Prozess das Best-of-Album mit unseren persönlichen Lieblingsliedern.

Warum gibt es so viele verschiedene Versionen?

Plate: Wir haben uns gedacht, dass eine einfache Best-of-Version für die "Hardcore-Fans" zu langweilig ist. So ist dann eine Zusammenstellung aus 77 Liedern entstanden, zusammen mit einem Fotobuch von Olaf Blecker. Auch für die Vinyl-Liebhaber gibt es eine Version und für alle anderen ein etwas verkürztes Album mit 44 Liedern.

Handelt es sich bei dem Projekt tatsächlich um einen Abschied von den Fans?

Plate: Anna und ich nennen es ein Lebenszeichen aus der Pause. Am 3. Oktober veröffentlichten wir ein sogenanntes Radio-Rosenstolz. In einem Youtube-Video interviewen Anna und ich uns gegenseitig und erzählen alles Spannende über das Projekt. Das Gespräch ist im Hintergrund zu hören und das Video haben wir mit vielen Bildern unterlegt. Aber wir haben momentan nicht vor, wieder Konzerte zu geben.

Vermissen Sie denn manchmal das Tourleben?

Plate: Das Tourleben an sich vermisse ich weniger, aber natürlich war es wunderbar auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu geben. Das war etwas ganz Tolles und da wäre man ja verrückt, wenn man das nicht vermisst.

Liegt Ihnen denn ein Titel des Best-of-Albums besonders am Herzen?

Plate: Wenn ich nur einen wählen dürfte, dann wäre das "Liebe ist alles".

Warum?

Plate: Weil der Song das schon so sagt - Liebe ist alles. Anna hat die Liebe in allen möglichen Facetten besungen und dieses Lied ist die Erklärung für Rosenstolz.

Sie haben einmal gesagt, dass Sie es bedauert haben, dass Sie "Wenn es jetzt losgeht" nie veröffentlicht haben. Wann ist der Song entstanden? Und warum hat er es vorher nie auf ein Album geschafft?

Plate: Der Song ist während meines Burnouts entstanden und sollte eigentlich noch auf dem letzten Album erscheinen. Leider ist es dazu dann nicht mehr gekommen, weswegen ich schon traurig war. Aber jetzt ist er da. Alles zu seiner Zeit.

Was war der schönste Moment in Ihrer Karriere?

Plate: Der eindrucksvollste Moment war Mitte der 90er Jahre, als Anna und ich in Dresden in einem Amphitheater gespielt haben. Vor uns standen ungefähr 4.000 Leute, zur damaligen Zeit war das sehr viel für uns, und es regnete in Strömen. Als Anna und ich die Bühne betraten, sahen wir 4.000 Regenschirme zugehen. Wir waren fassungslos. Das war ein einzigartiges Bild. Es hat das ganze Konzert über nicht aufgehört zu regnen und kein einziger Schirm ging mehr auf. Das war wirklich Wahnsinn.

Sie sind jetzt 51. Was würden Sie Ihrem 20-jährigen Ich raten?

Plate: Ich würde ihm nur sagen: Schnall dich an, es wird spannend.

spot on news
Tod von AviciiABBA Reunion 2018Prinzessin Madeleine wieder in SchwedenNeue Nachrichten auf der Startseite