03.08.2018, 13.24 Uhr

Fuck ISIS: In DIESEM Game können Sie Terroristen vernaschen

Sex mit Terroristen haben? Mit diesem Simulator kein Problem.

Sex mit Terroristen haben? Mit diesem Simulator kein Problem. Bild: Fotolia / Nebojsa Bobic

In der Welt der Computerspiele gibt es für alle Lebensbereiche einen Simulator. So kann der Spieler in die Rolle eines Toastbrots schlüpfen und den Alltag aus der Sicht eines Backerzeugnisses erleben. Oder wie wäre es, eine Biene zu sein und gegen andere Bienen zu kämpfen? Wer es menschlicher mag, ist dann beim Bus-Simulator, Angel-Simulator oder dem Klassiker, den Sims, am besten aufgehoben. Nun bekommen diese Simulatoren aber einen ebenbürtigen Gegner: Den "Fuck ISIS - Super Patriotic Dating Simulator". Klingt trashig, ist es auch.

"Fuck ISIS!" Zocker können Terroristen vö****

In dem Spiel schlüpfen Spieler in die Rolle der 19-jährigen Elodie. Ihres Zeichens CIA-Agentin, die nicht nur blonde Haare hat, sondern auch super sexy daher kommt und eine nahezu unbändige Libido hat. Sie infiltriert die Terrororganisation IS und soll den Dschihadisten die Köpfe verdrehen und natürlich Sex mit ihnen haben.

Die Entwickler von Immigrant Father Studios sammeln derzeit auf Kickstarter Geld für das bizarre Game. 42.069 Dollar ist das Ziel. Bisher sind über das Crowdfundingprojekt allerdings nur 8.742 Dollar zusammengekommen. Knapp drei Wochen bleiben den Entwicklern noch, um die Zielsumme zu erreichen.

Eigene Rolle im Spiel für 4.300 Euro

Das Spiel hat alles, was man sich nur wünschen kann. Sieben verschiedene date-bare Charaktere, geopolitische Intrigen, wunderschöne Illustrationen und natürlich - ein Pferd. Dabei sollen keine Vorurteile gegen Muslime geschürt werden. Eher witzeln die Spielemacher über den IS.

Zwar geht es bei dem Spiel um Sex mit Terroristen. Schmuddeligen Inhalt sucht man dennoch vergebens. Gewalt und Sexualität werden lediglich erzählt und nicht gezeigt. Außerdem braucht man lediglich 2,5 Stunden, um das Spiel durchzuspielen.

Wer die Macher mit knapp 13 Euro unterstützt, bekommt das Spiel. Für 4.300 Euro können Mutige sogar Teil des Spiels sein. In welche Rolle der Spender schlüpft, ist allerdings unklar.

Lesen Sie auch: DIESES Videospiel simuliert eine Abtreibung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de
Playboy September 2018Tod von AviciiArbeitsmarkt im Bundesländer-CheckNeue Nachrichten auf der Startseite