25.08.2018, 18.25 Uhr

Gamescom 2018 ist beendet: Besucherrekord in Köln! Programm im Live-Stream, Tickets + Termine

Die Gamescom öffnet auch 2018 ihre Tore für Tausende Gamingfans.

Die Gamescom öffnet auch 2018 ihre Tore für Tausende Gamingfans. Bild: dpa

Die Gamescom in Köln erwartet in ihrem Jubiläumsjahr weitere Rekordzahlen. Innerhalb von zehn Jahren in Köln sei die Messe für Computer- und Videospiele "enorm gewachsen", sagte der Chef der Koelnmesse Gerald Böse. Seit 2009 habe die Messe bei der Zahl der Aussteller um 100 Prozent zugelegt, bei den Besuchern um 45 Prozent und bei der bespielten Ausstellungsfläche um 68 Prozent. Bei den Ausstellern erwartet Böse, dass die Marke von 1000 Ausstellern in diesem Jahr geknackt werde. Im vergangenen Jahr stellten 919 Unternehmen bei der Gamescom aus.

Gamescom 2018: "Computerspiele bereichern jeden Lebensbereich"

Egal ob Casual Gaming, eSport oder Cosplay - die Gamescom bietet eine bunte Palette. Die Vielfalt der Branche soll in diesem Jahr im Zentrum der Messe stehen. Ob Kultur, Bildung, Wirtschaft, Sport oder Unterhaltung - "Games bereichern mittlerweile jeden Lebensbereich", sagte Felix Falk, Geschäftsführer des Branchenverbands game. "Spiele sind für viele Menschen der Schlüssel zur digitalen Welt." Das gelte nicht nur für Jugendliche. Auch die über 50-Jährigen lernten über Spiele, digitale Geräte zu nutzen. "Das funktioniert über Games besonders gut."

Spiele-Weltpremieren zur Gamescom 2018: Publisher und Entwickler wollen überraschen

Zum Start der Messe (21. bis 25. August) versprechen die Veranstalter mehrere Weltpremieren von Spieletiteln. Mit dabei sind EA, Ubisoft, Bethesda, Blizzard, Nintendo, Microsoft, Capcom, Konami, Square Enix, Blizzard, Sega, Bandai Namcound viele mehr. Besucher können sich nicht nur über Neuheiten der Gamingszene informieren, sondern auch einige Titel gleich vor Ort anspielen. Bei Nintendo ist es zum Beispiel möglich, "Super Mario Party" und "Super Smash Bros. Ultimate" anzuspielen. In welcher Halle welcher Publisher zu finden ist, können Sie dem Hallenplan entnehmen.

Lesen Sie auch: Alle aktuellen News zur Nintendo Switch gibt's hier.

HIER gibt's Tickets für die Gamescom 2018

Wer die Gamescom besuchen will, muss schnell sein. Tickets für Mittwoch und Donnerstag gibt es für 18,50 Euro, ermäßigt kostet es nur 11,50 Euro. Für Freitag und Samstag sind bereits alle Tageskarten ausverkauft. Für diese beiden Tage sind nur noch Nachmittagsticket für 9 Euro (Freitag) und 10 Euro (Samstag) erhältlich. Sie ermöglichen den Eintritt ab 14 Uhr. Zu allen Tickets gibt es einen Fahrausweis, der den Besitzer zum Fahren im Netz des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) berechtigt.

Gamescom 2018 im TV und Live-Stream sehen

Der Sportsender Sport 1 nimmt die von Rocket Beans produzierten gamescom TV-Shows in sein Programm auf. Täglich gibt es dort für eine halbe Stunde (Mi, 22.08.18, bis Sonntag, 26.08.18, um 23 Uhr) Highlights von der gamescom in Köln im TV zu sehen. Einen Live-Stream zum TV-Programm von Sport 1 finden Sie zudem hier.

Öffnungszeiten, Programm und Termine der Gamescom 2018 in Köln

Die Gamescom 2018 öffnet sowohl am Mittwoch (22.08.2018) als auch am Donnerstag (23.08.2018) von 10 bis 20 Uhr seine Pforten für Privatbesucher. Am Freitag (24.08.2018) und am Samstag (25.08.2018) geht es schon eine Stunde früher, nämlich 9 Uhr, los. Aus der Politik werden Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) sowie NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) erwartet. Im vergangenen Jahr eröffnete erstmals Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Messe, was in der Branche als "Ritterschlag" gefeiert wurde.

Die Kölner Innenstadt verwandelt sich außerdem ab Freitag in das Gamescom City Festival. Dann warten zahlreiche Musikacts, kulinarische Köstlichkeiten und jede Menge Games-, Info- sowie Entertainmentangebote auf die Besucher.

Gamescom 2018 in Köln endet mit Besucherrekord

Die Video- und Computerspielmesse Gamescom hat in ihrem Jubiläumsjahr einen neuen Besucherrekord verzeichnet. Rund 370.000 Menschen kamen nach Angaben der Veranstalter in die Kölner Messehallen, um sich neue Spiele und Technik-Innovationen anzuschauen oder als Fachbesucher Geschäfte einzufädeln. Im Vorjahr hatten die Veranstalter 355.000 Besucher gezählt. Auch die Zahl der Aussteller wuchs von 919 auf 1037. "Mit einem Ausstellerplus von knapp 13 Prozent hat sie ein nie dagewesenes Angebot präsentiert", erklärte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, am Gamescom-Abschlusstag am Samstag.

Die Messe hatte am Dienstag mit einem Fachbesuchertag begonnen, von Mittwoch an durften auch alle Hobby-Spieler rein. Die große Zahl an Besuchern sorgte allerdings dafür, dass es in manchen Hallen zwischenzeitlich so voll wurde, dass man kaum vorwärts kam. Rückblickend sprachen die Veranstalter von einer verstärkten «Besucherkonzentration in manchen Bereichen». In Absprache mit dem Branchenverband Game und den Ausstellern wolle man die Aufenthaltsqualität nun weiter verbessern.

Mit der mittlerweile zehnten Ausgabe hatte die Gamescom in diesem Jahr ein Jubiläum gefeiert. Motto war "Vielfalt gewinnt", was auf den Facettenreichtum der Branche hinweisen sollte. Die Gamescom gilt als weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de/dpa
Neuer Rammstein-Song DeutschlandRammsteinDieter BohlenNeue Nachrichten auf der Startseite