28.06.2018, 08.40 Uhr

Ed Sheeran: Düsseldorf-Konzert abgesagt - Neuer Veranstaltungsort steht fest

Nach der Absage in Düsseldorf verlegt Ed Sheeran jetzt sein Konzert am 22. Juli 2018.

Nach der Absage in Düsseldorf verlegt Ed Sheeran jetzt sein Konzert am 22. Juli 2018. Bild: dpa

Am 22. Juli 2018 sollte Ed Sheeran erst in Essen, dann in Düsseldorf auftreten. Doch von Sorgen über heimische Vögel bis zu abgeholzten Bäumen wurden dem Musik-Abend immer wieder Steine in den Weg gelegt. Jetzt kam die offizielle Absage für das Konzert - doch der britische Sänger wird trotzdem spielen.

Ed Sheeran Konzert zuerst von Essen nach Düsseldorf verlegt

Ursprünglich sollte das Konzert auf dem Flughafen-Gelände Essen-Mülheim stattfinden. Es wurde aber im März vom Veranstalter FKP Scorpio wegen Nistplätzen der Feldlerche und möglicher Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg verlegt. Doch auch das neue Gelände des "D.LIVE Open Air Park" in Düsseldorf war umstritten. Mit dem Ed-Sheeran-Gig hätte erstmals auf einem Parkplatz der Düsseldorfer Messe ein großes Open-Air-Konzert stattgefunden. Dafür hätten aber 104 Bäume gefällt werden sollen. Vor Monaten schon waren 85 000 Tickets für das Konzert verkauft.

Allerdings gab es keine politische Mehrheit im Düsseldorfer Stadtrat. "Es gibt einfach noch zu viele offene Fragen, die unter dem Druck der Zeit nicht beantwortet werden können", sagte der Kreisvorsitzende Thomas Jarzombek. Die unweit entfernte ESPRIT Arena wurde zunächst als Alternative ins Gespräch gebracht, die aber zu klein für die 85.000 Fans gewesen wäre. Laut der Pressesprecherin der Stadt Köln hat der Konzertveranstalter angefragt, ob der Sänger ins dortige Fußballstadion umziehen würde, doch auch hierhätten Landschaftsschutzgebiete und fehlende Genehmigungen die Großveranstaltung verhindert.

Update: Politiker geben Absage für Ed Sheeran Konzert bekannt

Nach langem Ringen hatten Düsseldorfer Lokalpolitiker Sheeran am Mittwoch die Genehmigung für einen Auftritt verwehrt. SPD und FDP stimmten im zuständigen Stadtratsausschuss für die Genehmigung - CDU, Grüne, Linke und Freie Wähler dagegen. "Das ist ein sehr, sehr schlechter Tag für Düsseldorf", sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), der sich für Sheeran und ein neues Open-Air-Gelände in der Landeshauptstadt ins Zeug gelegt hatte. "Da wurde eine Riesenchance vertan. Das wird uns als Event-Metropole zurückwerfen." Vonseiten der FDP hieß es gar, Düsseldorf mache sich mit der Entscheidung lächerlich. Der Veranstalter hat bereits angedeutet, bei weiteren Konzertplanungen um Düsseldorf künftig einen Bogen zu machen.

Ed Sheeran verlegt Konzert und spielt in Gelsenkirchen

Der britische Superstar Ed Sheeran (27, "Shape of You") wird nach all dem Ärger in Düsseldorf nun nach Gelsenkirchen ausweichen. Das teilte der Veranstalter FKP Scorpio am Mittwochabend mit. In der Veltins Arena sind zwei Konzerte am 22. und 23. Juli geplant. Gemeinsam mit Ed Sheeran bedanke man sich bei den Fans "für ihre Geduld, ihr Verständnis und ihre Unterstützung in den Wochen der Unsicherheit", hieß es weiter. "Unser ausdrücklicher Dank gebührt Ed Sheeran und seinem Management, die kurzerhand bereit waren, ihren Terminkalender noch einmal komplett über den Haufen zu werfen." Wenn die Fans es nicht zu den neuen Konzerten schaffen, können Tickets außerdem zurückgegeben werden. Dazu sollen sie in Kürze persönlich per E-Mail benachrichtigt werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/kad/news.de/dpa
Playboy November 2018Tod von AviciiMichael SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite