17.02.2017, 15.27 Uhr

Spotify: Jetzt also doch: Die Toten Hosen lassen sich streamen

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Lange hat sich die legendäre Düsseldorfer Punkband Die Toten Hosen gegen den Trend gestellt, doch irgendwann holt die Zukunft eben jeden ein: Wie die Gruppe um Frontmann Campino (54) auf ihrem Facebook-Account mitteilte, gibt es ihre komplette Diskografie ab sofort bei zahlreichen Streaming-Diensten zu hören, darunter auch die wichtigsten Vertreter Amazon Music Unlimited, Apple Music und Spotify.

Amazon wirbt sogar mit einer von den Musikern selbst gefüllten Essentials-Wiedergabeliste ihrer besten Songs und einer Greatest-Hits-Playlist, zusammengestellt von der Amazon-Redaktion. Die Toten Hosen brachten es in ihrer Karriere seit 1983 bereits auf 13 Studioalben, die nun allesamt zur Verfügung stehen. Die anderen Deutschpunk-Heroen und jahrelangen Konkurrenten der Toten Hosen, Die Ärzte aus Berlin, weigern sich bis heute, auf den Streaming-Zug aufzuspringen.

Hier gibt es die Live-DVD "Der Krach der Republik" von den Toten Hosen

spot on news
Barbara Schöneberger, Charlotte Roche und Co.Eurovision Song Contest 2019Ingo Kantorek (†44) ist totNeue Nachrichten auf der Startseite