15.10.2014, 11.10 Uhr

Berühmte Promi-Jägerin: Diese 18-Jährige bekommt jeden Star vor die Linse

Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist

Autogramme sind Schnee von gestern. Wer als Fan etwas auf sich hält, fragt seinen Star nicht nach einer Unterschrift, sondern einem Selfie. Die Fotos werden dann ins Internet gestellt und auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram hundertfach geteilt. Eine Entwicklung, mit der sich Stars wie Tokio Hotel auch erst einmal anfreunden mussten.

Schockieren statt amüsieren: Die drei krassesten Netz-Trends!

Autogramme sind out, Selfies in: Wenn Fans ihr Smartphone zücken

«Heute will keine Sau mehr ein Autogramm! Die Leute wollen Selfies», mussten die Jungs der Magdeburger Band bei ihrem Comeback verwundert feststellen. Ob man das nun gut oder schlecht findet, sei einmal dahingestellt. Fakt aber ist: Neben dem Roten Teppich regieren nicht mehr Zettel und Stift, sondern Smartphone und Handykamera.

Diese Promis hassen das Social Web
Stars gegen Social Media
zurück Weiter

1 von 13

Spielerfrauen im Selfie-Fieber: Das Jetset-Leben von Lena Gercke, Mandy Capristo und Co.

Stalker Sarah hatte schon ganz Hollywood vor ihrer Linse

Eine, die diesen Trend perfektioniert hat und dadurch selbst zu einer Art Promi wurde, ist die 18-jährige Sarah aus Los Angeles. Die Schülerin, die sich im Social Web selbst Stalker Sarah nennt, lässt sich keine Gelegenheit entgehen, das Who is Who Hollywoods für ihr privates Fotoalbum abzulichten. Wobei privat nicht ganz richtig ist.

Stalker Sarah hatte sie alle: Paris Hilton, Justin Bieber, Kelly Osbourne und Jennifer Lopez.

Stalker Sarah hatte sie alle: Paris Hilton, Justin Bieber, Kelly Osbourne und Jennifer Lopez. Bild: news.de-Screenshot (flickr/sarahmonline)

Denn Sarah veröffentlicht ihre Promi-Selfies natürlich auf Twitter und Co. Dort folgen ihr mehr als 106.000 Internetnutzer - und bekommen Fotos von Sarah mit Angelian Jolie, Brad Pitt, Julia Roberts, Miley Cyrus, Kim Kardashian und vielen anderen Stars von Hollywoods A-Liga zu sehen. Denn Stalker Sarah lässt nicht jeden vor ihre Linse.

Muttbombing: Wenn Stars unfreiwillig auf den Hund kommen...

Dank Selfies berühmt: Sarah kennt die Stars und die Stars kennen Sarah

Mittlerweile hat sich die 18-Jährige, die über 8.000 Promi-Selfies aus TV-, Film- und Musikbranche ihr Eigen nennt, einen gewissen Ruf erarbeitet. Die Stars kennen sie beim Vornamen, lassen sich gerne von und mit ihr fotografieren und halten auch schon mal ein Schwätzchen mit der Schülerin. Der Lohn: ein glücklicher Fan und entsprechend wohlwollende Kommentare im Social Web.

Doch nicht nur deshalb mögen sie die Stars. Sarah ist nicht aufdringlich, hält sich eher im Hintergrund und wartet den richtigen Moment ab, um um ein Foto zu bitten - ganz ohne fanverrücktes Herumgekreische oder penetrantes Nachgefrage. Ihr Spitzname Stalker Sarah ist da schon etwas verwirrend.

Macht Stalker Sarah nun selbst die große Karriere im Showbiz?

Aber zumindest eines macht er deutlich: Sarah trifft die Stars auf Konzerten, Filmpremieren, im Supermarkt, Restaurant oder auf der Straße, und das fast täglich. Die Schülerin habe ihre Quellen, gibt sie sich im Interview mit Taff geheimnisvoll. Für sie sei das Hobby zu etwas wie einem Beruf geworden. Ihre Promi-Jagd ging schon durch verschiedenste Medien - eine eigene Karriere im Showbiz ist da vielleicht nicht ausgeschlossen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de
Fotostrecke

Diese Promis finden sich selbst am schärfsten

Barbara Schöneberger, Charlotte Roche und Co.Eurovision Song Contest 2019Wetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite