07.05.2014, 20.06 Uhr

Miss Platnum «Glück und Benzin»-Tour: Miss Platnum bittet zum Tanz

Von news.de-Redakteurin Jana Koopmann

Miss Platnum im Werk 2 in Leipzig

Miss Platnum im Werk 2 in Leipzig Bild: Jana Koopmann

Eine kleine Bühne, ein halber Mercedes und rund 300 Fans warteten gestern im Leipziger «Werk 2» auf die neue Miss Platnum. Und wurden belohnt. Pünktlich 21 Uhr betrat sie mit ihrer Band und dem Opener «Mein Kleid» die Bretter und heizte dem kleinen Club richtig ein.

Mit dem Mercedes auf die Bühne

Mit Sway Clarke II kam ein ambitionierter und erfrischender Einheizer ans Mikro. Der junge Kanadier aus Berlin gehört zu den ‹Neo R&Bs›, überzeugte durch seinen neuen Song «I Don't Need Much». Dann war es endlich soweit. «Der Mercedes verkauft, hab ihn nie gebraucht...» - Gestern stand der Prachtwagen als Bühnendeko und Schlagzeug auf der Bühne. Wer aber eine Megashow erwartete, war hier falsch. Es war eine gemütliche Clubatmosphäre. Doch nicht nur mit der Bühnendeko räumt sie die alte Miss Platnum weg. Neue Band, neues Album - Los geht's - schmeißt die Gläser an die Wand!

Solo unterwegs: Miss Platnum

Solo unterwegs: Miss Platnum Bild: Jana Koopmann

Einblick in ihre Seele

Ihre ruhigen Songs «Frau Berg» oder «Kleiner Schmerz» lassen nicht etwa das Publikum ruhig da stehen, nein, sie versinken in die melancholische Welt und träumen mit. Mit viel Gefühl beweist sie Tiefgang und zeigt damit deutlich, dass ihre Musik erwachsen geworden ist. «Mach keine Musik für kleine Mädchen und Jungs» singt sie. Ziel erreicht. Die Fans machen großartig mit. Aus der Frau die deutschen R'n'B nicht mag ist eine fantastische Künstlerin geworden, die viel von ihrem Inneren zeigt und auch auf der Bühne eine Rampensau sein kann. Sie ist zwar nicht mehr die wilde Tänzerin, aber sie versucht mit jedem Song ihre Fans vor der Bühne auf eine schöne Reise mitzunehmen. Und wenn man in die Gesichter der Leipziger sieht, scheint das geklappt zu haben.

Balkanbeats, Chanson und Elektrobeats - eine feurige Mischung

So ganz loslassen kann Miss Platnum, die bürgerlich Ruth Renner heißt, dann doch nicht ein kleines eingestreutes Medley einiger ihrer alten Hits muss doch noch sein. Und auch hier zeigt das

Begeistert das Leipziger Publikum: Miss Platnum

Begeistert das Leipziger Publikum: Miss Platnum Bild: Jana Koopmann

Publikum keine Schwäche. Bei «Mercedes Benz» wackeln die Wände. Bei «Kreuzberg am Meer» tauchen zwar nicht Yasha und Marteria auf der Bühne auf, doch steht ihr der Song auch solo ziemlich gut. Sie fordert nun den«Letzten Tanz» mit den Leipzigern Ihre Balkan-Beats lassen sie hier nicht los und werden von den Fans gefeiert. Minutenlang. Nach gut 75 Minuten verabschiedet sie sich ein erstes Mal. Die geforderte Zugabe folgt prompt: «Lila Wolken». Mit dem Ohrwurm entlässt sie mit Handküssen Ihre Fans in die Nacht und verspricht ganz bald wiederzukommen. Hoffentlich, denn es war ein Fest!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

news.de
Eurovision Song Contest 2019RammsteinMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite