13.08.2018, 12.35 Uhr

eSports-Berufe: Tolle Chancen! Diese Jobs gibt es im eSport

Man muss nicht unbedingt ein guter Spieler sein, um im eSport Karriere zu machen.

Man muss nicht unbedingt ein guter Spieler sein, um im eSport Karriere zu machen. Bild: Angelika Warmuth/dpa

Nachdem Videospiele jahrelang ein Nischendasein fristen mussten, scheinen Games inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein. Mittlerweile gibt es sogar Profi-Spieler, die sich im sportlichen Wettkampf mit anderen messen und dabei auch noch Geld verdienen. Doch welche Berufsmöglichkeiten gibt es eigentlich im eSport?

Berufe im eSport: So werden Sie professioneller eSportler

Der naheliegendste Weg, um mit Computerspielen Geld zu verdienen, besteht darin, einfach selbst eSportler zu werden. Denn SO schwer kann ein wenig Zocken doch nicht sein oder? Falsch gedacht! Auch im eSport kommt es auf zahlreiche ausgeprägte Fähigkeiten wie Reaktionsschnelligkeit und eine gute Hand-Auge-Koordination an. Weitere Informationen, wie man professioneller Videospieler wird, liefert Ihnen unser Artikel "eSports-Profi werden – So schafft man es zum professionellen eSport-Spieler".

eSports-Manager werden: Diese Ausbildung sollten Sie mitbringen

Mit der zunehmenden Professionalisierung des eSport sind jedoch auch mehr und mehr Leute hinter den Kulissen gefragt. Neue Berufsbilder, wie etwa der Job des eSports-Managers, legen mehr Wert auf organisatorische Aufgaben im Hintergrund. Entsprechende Einsatzgebiete sind beispielsweise als Community- oder Projekt-Manager. Laut "gehalt.de" lag der Jahresverdienst eines eSports-Managers 2017 durchschnittlich bei rund 43.000 Euro. Interessenten sollten im Idealfall Wissen aus dem Bereich des Online-Marketings mitbringen.

Als Shoutcaster im eSport Karriere machen

Da eSport-Wettkämpfe inzwischen zu einem wahren Massenphänomen geworden ist, müssen diese auch passend präsentiert werden. Diesen Job übernehmen meist Shoutcaster oder kurz Caster, die das Spielgeschehen – ähnlich wie bei anderen Sportarten – spannend kommentieren. Hilfreich ist dabei Erfahrung in den Bereichen Medien und Journalismus, doch besonders sollten Interessenten Redegewandtheit und Charisma mitbringen. Und um das zu verbessern, hilft meist nur üben – eben wie bei den Profi-Spielern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de
Hitzefrei im Sommer 2018Krankheit im JobWetter Weihnachten 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite