23.09.2016, 10.12 Uhr

Gin-Trinker, Sterne-Gucker und Schlussmacher: Das sind die außergewöhnlichsten Jobs der Welt

Vielleicht wäre Londons Bürgermeister, Boris Johnson, ja auch lieber professioneller Gin-Trinker geworden?

Vielleicht wäre Londons Bürgermeister, Boris Johnson, ja auch lieber professioneller Gin-Trinker geworden? Bild: dpa

Von news.de-Volontärin Anne Geyer

Sie sind mit ihrem Job unzufrieden und suchen eine Alternative? Vielleicht ist ja einer der folgenden Jobs etwas für Sie. Zumindest hätte so einen Beruf kein Zweiter in ihrem Bekanntenkreis!

Die feuchtfröhliche Arbeitsstelle! Traumjob Gin-Trinker

Gin trinken ist Ihre große Leidenschaft, doch irgendwie bekommen Sie Ihr liebstes Hobby nicht mit dem Job unter einen Hut? Dann können Sie als professioneller Gin-Trinker den Job ihres Lebens landen. Tatsächlich hat das Unternehmen "I love Gin" eine dementsprechende Stellenanzeige geschaltet. Ein bisschen was können muss man aber trotzdem: Englisch zum Beispiel. Und 18 Jahre sollte man natürlich auch mindestens sein. Wenn Sie diese Voraussetzungen haben und Gin für Sie das beste überhaupt ist, könnten Sie hiermit ihren Traumberuf gefunden haben.

Der Schlussmacher

Nein, Matthias Schweighöfer hat sich diesen Beruf nicht für seinen Film einfach ausgedacht. Es gibt ihn wirklich: Den Schlussmacher. Doch spiegelt der Film die Grundzüge des Berufes ganz gut wieder. Man engagiert jemanden von einer Trennungsagentur, der dem Liebsten oder der Liebsten dann möglichst schonend beibringt, dass es aus ist. Qualifikation: Nun ja, Sie müssen wohl ein Faible dafür haben, schlechte Nachrichten zu überbringen. Wenn Sie ein Talent zum Trösten haben, sind Sie für diesen Job aber auf jeden Fall geeignet.

Der Wächter des Nordlichts

Für den nächsten Job muss man gleich zwei Sachen wirklich gut können: Die ganze Nacht durchmachen und Kälte vertragen. Von 23.30 Uhr abends bis 6.30 Uhr morgens kann man dann in den finnischen Nachthimmel starren. Arbeitgeber ist das Arctic Snow Hotel. Die haben nicht etwa Angst vor einer Alien-Attacke. Vielmehr soll der Wächter des Himmels den "Aurora-Alarm" betätigen, wie der Stern berichtet. Heißt: Sobald ein Polarlicht über den Himmel zuckt, vermeldet der Himmel-Gucker das weiter - damit die Touristen das Himmels-Spektakel auch beobachten können.

Professionelles Schlangestehen

Die USA ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - gut möglich, dass es dort auch die verrücktesten Jobs gibt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Job als professioneller Ansteher? Im Regierungssitz Washington tummeln sich nämlich die Politiker und Lobbyisten nur so. Weil die aber nun wirklich so gar keine Lust darauf haben, irgendwo anzustehen, bezahlen sie andere dafür, sich anzustellen. Meist machen den Job Studenten. Die sind ja auch oft noch gut zu Fuß.

Lesen Sie auch: Was im Assessment Center wirklich wichtig ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/bua/news.de
Themen: Job, kurios
Hitzefrei im SommerAusgaben für Beamte steigen weiter!Kate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite