05.02.2016, 12.53 Uhr

GEZ-Gebühren bald erhöht?: Hoher Finanzbedarf! ARD und ZDF fordern mehr Geld

Ab 2017 gibt es deutliche Veränderungen bei den Rundfunkgebühren von ARD und ZDF.

Ab 2017 gibt es deutliche Veränderungen bei den Rundfunkgebühren von ARD und ZDF. Bild: dpa

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF fordern mehr Geld. Ab 2017 ändern sich deshalb die Beiträge der Rundfunkgebühren.

ARD und ZDF wollen 3,5 Milliarden Euro mehr

Wie "Bild" mitteilt, haben ARD und ZDF in den kommenden vier Jahren einen erhöhten Finanzbedarf. Die Tageszeitung beruft sich auf einen Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF).

Demnach forderten die Sender zunächst eine Summe von 38,51 Milliarden Euro. Das entspricht einem Mehrbedarf von zehn Prozent beziehungsweise 3,5 Milliarden Euro mehr als zuvor. Die Öffentlich-Rechtlichen erhalten aus Gründen der Wirtschaftlichkeit allerdings nur 2,02 Milliarden Euro mehr, wie "Bild" erklärt.

Seiten: 12
Hitzefrei im SommerAusgaben für Beamte steigen weiter!Andrea Berg und Helene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite