18.07.2019, 13.29 Uhr

Schock-Studie über deutsche Krankenhäuser: Diese Krankenhäuser sind völlig überlastet!

Ein gutes Krankenhaus kann vor Komplikationen und schlimmen Spätfolgen schützen.

Ein gutes Krankenhaus kann vor Komplikationen und schlimmen Spätfolgen schützen. Bild: picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

Wie wir bereits berichtet haben, hat eine Studie der Bertelsmann-Stiftung die Frage aufgeworfen, ob sich die Versorgung von Kranken und Verletzten nicht verbessern ließe, wenn es weniger Krankenhäuser gibt.Die "Bild" berichtete zuerst über das Thema.

Wieso könnten weniger Krankenhäuser besser helfen

Viele der deutschen Krankenhäuser sind mit ungefähr 300 Betten eher klein. Ähnlich sieht es mit dem Personal aus. In großen Kliniken ist es leichter Spezialisten für bestimmte Behandlungen zu finden. So können Fehler vermieden und Komplikationen schneller erkannt werden.

In einem kleinen regionalen Krankenhaus dagegen kommen manche Erkrankungen so gut wie nie vor und die Ärzte können keine entsprechende Erfahrung aufbauen. Das macht ein zentrales Versorgungssystem besser für Patienten und Ärzte.

Gute Krankenhäuser in Deutschland erkennen! So geht's

Abseits der wissenschaftlichen Debatte fragen sich die Bürger jedoch, wo sie die beste Behandlung bekommen können. Ihnen stehen im Ernstfall keine Studien zur Verfügung, um die Qualität der Klinik einzuschätzen. Wenn Sie die beste Behandlung wollen, sind Sie vor allem von den Umständen abhängig.

So können Sie in einem Notfall keine eigene Entscheidung treffen. Nach einem Unfall entscheidet in der Regel der Rettungsassistent, welches Krankenhaus angefahren wird. Dabei koordiniert er sich über Funk mit der Rettungsleitstelle, die sicherstellt, dass Sie zum richtigen Krankenhaus unterwegs sind.

Qualitätsmerkmale beim Krankenhaus

In anderen Fällen, wenn weniger akute Behandlungen anstehen, können Sie sich mit Ihrem Hausarzt absprechen. Dieser kann die notwendigen Informationen einholen, um Ihnen eine qualifizierte Empfehlung zu geben. In der Regel werden die Patienten dann an eine Spezialklinik verwiesen. Dort ist für die entsprechende Behandlung ein Maximum an Erfahrung zu finden.

Alternativ kann es sich für Sie auch lohnen, das fragliche Krankenhaus einfach zu besuchen. So können Sie sich einen eigenen Eindruck verschaffen. Dabei sollten Sie auf die allgemeine Sauberkeit achten. Gibt es ausreichend Möglichkeiten sich die Hände zu desinfizieren? Auch das Personal kann Hinweise geben.

Ausgebranntes Pflegepersonal? Diese Klinik sollten Sie meiden

Wirkt das Pflegepersonal ausgebrannt oder gestresst, sollten Sie sich möglicherweise überlegen, ob Sie sich dort behandeln lassen wollen. Wenn andererseits viele Pfleger zu sehen sind, kann das bedeuten, dass die Ausstattung gut ist. Die Kombination aus Empfehlung des Hausarztes und eigenem Eindruck kann Ihnen eine gute Hilfestellung geben, wenn Sie ein Krankenhaus für sich auswählen müssen.

luj/sba/news.de
Gefahr durch KlimawandelTricks beim FleischerHelene Fischer Show 2019Neue Nachrichten auf der Startseite