24.02.2019, 13.20 Uhr

Böse Überraschung im Krankenhaus: Von wegen schwanger! "Babybauch" tötet Teenager (14)

Der vermeintliche Babybauch einer 14-Jährigen entpuppte sich als Eierstockkrebs im Endstadium (Symbolbild).

Der vermeintliche Babybauch einer 14-Jährigen entpuppte sich als Eierstockkrebs im Endstadium (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Orawan

Dass sich junge Mädchen im Teenageralter stärker auf ihren Körper besinnen und mit Make-up- Klamotten und Diäten experimentieren, ist alles andere als ungewöhnlich. Aus diesem Grund wunderten sich auch die Angehörigen von Giovanna Ienco nicht sonderlich, als die damals 14-Jährige aus Australien begann, kleinere Portionen zu essen.

Schwanger? Giovanna Iencos Bauch wuchs trotz Diät immer weiter

Trotz striktem Speiseplan wurde die Jugendliche eines nicht los: ihren Bauch. Die Körpermitte des sportlichen Teenagers wölbte sich zusehends, sodass die Familie des Mädchens mit der Frage konfrontiert wurde, ob die 14-Jährige womöglich schwanger sei. Doch bis auf einen unregelmäßigen Zyklus und bleierne Müdigkeit hatte Giovanna keine besorgniserregenden Symptome. Ein Besuch beim Arzt enthüllte jedoch den Grund dafür, dass der Bauch des jungen Mädchens steinhart war und aussah, als sei sie im fünften Monat schwanger.

Tödliche Fehldiagnose! Zyste entpuppt sich als 10-Kilo-Tumor und Eierstockkrebs

Die 14-Jährige trug einen riesigen Tumor im Bauch. Die Diagnose Eierstockkrebs entsetzte selbst die behandelnden Mediziner, war der Teenager für eine solche Krebserkrankung doch Statistiken zufolge viel zu jung. Dennoch hatte sich ein zehn Kilogramm schwerer Tumor im Bauchraum des Teenagers gebildet. Das fußballgroße Geschwür wurde zunächst als Zyste diagnostiziert, doch in Wahrheit litt das junge Mädchen unter Krebs im Endstadium.

Trotz OP und Chemo: Giovanna Ienco starb mit 14 Jahren an Eierstockkrebs

Zwar konnten die Ärzte das monströse Geschwür und einen Eierstock entfernen, doch für Giovanna war es bereits zu spät. Nach der ersten Chemotherapie wurde ein zweiter, rapid wachsender Tumor im Bauch festgestellt, zudem streute der Krebs in andere Organe. Nur zweieinhalb Monate nach der tragischen Diagnose starb Giovanna Ienco, inzwischen 15 Jahre alt, an Eierstockkrebs.

Nach Krebs-Tod der Tochter: Angela Ienco sammelt Spenden mit "Giovanna's Gift"

Der Tod des australischen Teenagers ist jetzt knapp sieben Jahre her - und Angela Ienco, die Mutter der Krebspatientin, möchte die tragische Leidensgeschichte ihrer Tochter nicht in Vergessenheit geraten lassen. Mit "Giovanna's Gift" hat die Australierin eine Wohltätigkeitsorganisation ins Leben gerufen, die das Bewusstsein für Eierstockkrebs schärfen und Spenden sammeln soll.

Schon gelesen? DIESER Eierstock-Tumor hat Haare, Zähne und Hirnzellen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Gefahr durch KlimawandelTricks beim FleischerWetter im August 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite