26.10.2018, 12.25 Uhr

"Ökotest"-Haarkuren-Test 2018: Aufgepasst! Krebs-Gefahr bei diesen Pflegeprodukten

Viele Haarkuren enthalten problematische Inhaltsstoffe.

Viele Haarkuren enthalten problematische Inhaltsstoffe. Bild: Christin Klose/dpa

In vielen Haarkuren finden sich problematische Stoffe. 11 von 26 getesteten Produkten wiesen laut der Zeitschrift "Ökotest" (Ausgabe 11/2018) synthetische Polymere auf. Doch wie gefährlich sind die Pflegemittel wirklich? Wir verraten es Ihnen!

"Ökotest"-Haarkuren-Test 2018: Die Ergebnisse im Überblick

Allerdings bekamen auch 13 von 26 Produkten ein "Sehr gut". Geprüft wurden nicht die Ergebnisse nach der Anwendung, sondern die Inhaltsstoffe. Insgesamt erhielten vier der 26 Produkte die Note "ungenügend", zweimal gab es ein "ausreichend". Drei Haarkuren waren "befriedigend", vier "gut".

Testsieger beim Haarkuren-Test 2018 von "Ökotest"

Der Haarkuren-Test von "Ökotest" offenbart jedoch auch, dass es nicht immer zwingend teure Pflegeprodukte sein müssen. Neben zertifizierter Naturkosmetik konnten die Tester sogar Hausmarken der großen Discounter empfehlen. So wurde unter anderem auch die "Hairwell Kur Repair" von Netto mit der Testnote "sehr gut" ausgezeichnet, die bereits für 0,99 Euro erhältlich ist.

Gesundheitsgefahr! Finger weg von diesen Haarkuren

Im Gegensatz finden sich jedoch vor allem in teuren Produkten oft Stoffe, die im Zweifel sogar gesundheitsschädlich sein können. In der "L'Oréal Elvital Anti-Haarbruch Tiefen-Aufbaukur" zum Preis von 4,79 Euro fanden die Tester den bedenklichen Duftstoff Lilial, der von der EU als nicht sicher eingestuft wurde. In der "Dove Oil Care Nährpflege Kräfitgende Haarkur" (1,79 Euro) wurden zudem Abspaltungen von Formaldehyd entdeckt, das als möglicherweise krebserregend gilt.

"Ökotest" warnt vor Mikroplastik in Haarkuren

Doch wie gefährlich sind die Inhaltsstoffe wirklich? Synthetische Polymere können genauso wie Mikroplastik von Lebewesen im natürlichen Kreislauf aufgenommen werden, die Folgen sind laut "Ökotest" unklar. Darüber hinaus fand das Prüflabor in einigen Haarkuren problematische Duftstoffe, die Allergien auslösen oder sich im Körper anreichern können. Auch für die Gesundheit bedenkliche Konservierungsstoffe wurden entdeckt.

Lesen Sie auch: Die perfekte Haarpflege – Ist Duschgel wirklich besser als Shampoo zum Haare waschen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de/dpa
Syphilis in DeutschlandSchoko-Mythen aufgeklärtAngela MerkelNeue Nachrichten auf der Startseite