09.04.2018, 10.56 Uhr

Ernährungsexperte warnt: Deshalb sind Bananen zum Frühstück KEINE gute Wahl

Bananen als schnelles Frühstück? Keine gute Idee, wenn man Ernährungsexperten Glauben schenken mag.

Bananen als schnelles Frühstück? Keine gute Idee, wenn man Ernährungsexperten Glauben schenken mag. Bild: Daniel Karmann / picture alliance / dpa

Sie sind süß, enthalten massenweise Kalium und Vitamin B6 - eigentlich sollten Bananen damit eine prima Wahl für ein ausgewogenes und gesundes Frühstück sein. Doch Pustekuchen! Offenbar schadet die Südfrucht der Gesundheit eher, als dass sie Nutzen bringt, wenn sie zum Frühstück verzehrt wird.

Deshalb sind Bananen kein gesundes Frühstück

Das meint jedenfalls Dr. Daryl Gioffre, seines Zeichens Ernährungsexperte und Befürworter der basischen Ernährungsweise. Dem Ernährungsguru zufolge sind Bananen nämlich eines der schlimmsten Lebensmittel, die man zum Frühstück zu sich nehmen kann. Die gelben Südfrüchte sind nämlich wahre Zuckerbomben und haben keinen weiteren Effekt auf den Körper, als den Blutzuckerspiegel gehörig durcheinanderzubringen.

Zuckerbombe! Ernährungsexperte rät von Bananen ab

Bananen bestehen nämlich zu einem Viertel aus purem Zucker und lassen sowohl den Blutzuckerspiegel als auch den Säuregehalt des Blutes nach dem Verzehr folglich in die Höhe schnellen. Der daraus resultierende Energieschub hält jedoch nicht lange an, warnt der Ernährungsexperte.

Mit diesen Zutaten werden Bananen zum gesunden Superfood

Sollten wir also die Banane gänzlich von unserem Frühstücksplan streichen? Nicht ganz, so die Ansicht von Dr. Gioffre. Der Experte empfiehlt nämlich, die leckere Südfrucht mit anderen Zutaten zu kombinieren, um sie frühstückstauglich und gesund zu machen. Gesunde Fette, Gewürze oder Kräuter, die die Säuren neutralisieren, seien die perfekte Begleitung zu Bananen, wenn das wertvolle Kalium und Vitamin B6 für den Körper verwertbar gemacht werden sollen. Neben Kokosfett seien auch Mandeln, Chiasamen oder Zimt perfekte Begleiter für Bananen.

Werden Bananen jedoch blank verzehrt, ist nicht nur ein hoher Blutzuckerspiegel die Folge, sondern auch Übersäuerung, die wiederum Heißhunger, Müdigkeit und Verdauungsprobleme verursachen kann.

Schon gelesen? Vorsicht! DIESE Obst- und Gemüsesorten machen KRANK

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/koj/news.de
Fotostrecke

Hagebutte, Brennnessel und Co.! Diese Pflanzen haben es in sich

Bluthochdruck-MedikamenteListerien-GefahrWetter im Juli 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite