25.01.2018, 13.33 Uhr

Fleischfressende Bakterien: Junge (8) stürzt mit dem Rad, eine Woche später ist er tot

Der Junge hatte einen vermeintlich harmlosen Unfall mit dem Fahrrad. (Symbolbild)

Der Junge hatte einen vermeintlich harmlosen Unfall mit dem Fahrrad. (Symbolbild) Bild: Fotolia/ pahis

Im US-Bundesstaat Oregon hat sich ein schockierendes Drama abgespielt. Am 13. Januar stürzte der achtjährige Liam mit seinem Rad. Der Lenker schnitt durch seine Jeans. Die Wunde musste im Krankenhaus genäht werden. Nur ein paar Tage später litt der Achtjährige plötzlich unter quälenden Schmerzen. In der Leistengegend hatte er eine purpurrote verbrannt aussehende Wunde. Im Krankenhaus diagnostizierten die Ärzte eine nekrotisierende Fasziitis. Liam hatte sich mit fleischfressenden Bakterien infiziert. In 30 Prozent der Fälle verläuft diese Infektion tödlich.

Ärzte amputieren Jungen Gliedmaßen

In vier Operationen versuchten die Ärzte das Leben von Liam zu retten. Sie entfernten infiziertes Gewebe, amputierten dem Jungen Gliedmaßen. "Fast seine ganze rechte Seite war weg", sagte seiner Mutter gegenüber der britischen "Daily Mail". "Sie haben weiter geschnitten und gehofft. Geschnitten und gehofft."

Junge stirbt nach harmlosen Fahrradunfall

Knapp eine Woche nach seinem Fahrradunfall war Liam schließlich tot. Die Gemeinde sammelt nun Geld, um der Familie beim Bezahlen der Krankenhauskosten zu helfen.

Lesen Sie auch: Vagina-Bakterien fressen Frau von innen auf.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de
Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelWetter im Oktober 2019Neue Nachrichten auf der Startseite