26.09.2017, 15.22 Uhr

Lebensmittelwarnung aktuell 2017: Salmonellen-Alarm! DIESE Kräutermischung wird zurückgerufen

Gewürzmühle Friedberg ruft gerebelten Thymian zurück.

Gewürzmühle Friedberg ruft gerebelten Thymian zurück. Bild: Fotolia / Daniel Vincek

Der Hersteller Gewürzmühle Friedberg ruft die Kräutermischung Thymian (Esas Keklik) wegen Salmonellen-Verdachts vorsorglich zurück. Vom Verzehr des gerebelten Krauts mit dem Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 09/2019 werde abgeraten.

Lebensmittelwarnung aktuell: Rückruf von Thymian wegen des Verdachts auf Salmonellen

Der Rückruf gilt für die 25 Gramm-, 35 Gramm- und die 250 Gramm-Beutel sowie für die 50 Gramm- und die 130 Gramm-PET-Verpackungen. Andere Sorten der Gewürzmühle Friedberg sind laut Hersteller nicht betroffen. Kunden können die Packungen am Kauf-Ort gegen eine Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Betroffen sind laut "lebensmittelwarnung.de" - ein gemeinsames Internet-Portal vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmitttelsicherheit und den Bundesländern - Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie das Saarland. Salmonellen können Durchfall und andere Magen-Darm-Erkrankungen hervorrufen.

Lesen Sie auch: Staphylokokken-Gefahr! Discounter ruft Rohschinken zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de
Gefahr durch KlimawandelTricks beim FleischerIngo Kantorek (†44) ist totNeue Nachrichten auf der Startseite