28.07.2017, 13.23 Uhr

Morbus Bechterew erklärt: Christine Neubauer und ihre Krankheit - alles zu Lebenserwartung und Symptomen

Christine Neubauer

Christine Neubauer Bild: dpa

Für Christine Neubauer muss es ein erschreckender Moment gewesen sein, als sie erfuhr, dass sie an Morbus Bechterew leidet. Doch was genau ist Morbus Bechterew? Gibt es einen bestimmten Auslöser? Wie sehen die Symptome der Krankheit aus und welche Therapiemöglichkeiten haben Betroffene?

Christine Neubauer an Morbus Bechterew erkrankt: Verlauf der Krankheit

"Morbus Bechterew ist eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule, die sowohl Knochen als auch Gelenke angreift und dort gleichzeitig zu einer Zerstörung von Knochengewebe und einer Neubildung von knöchernen Strukturen führt. In den meisten Fällen tritt sie im Alter zwischen 20 und 40 Jahren auf", so Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga. Damit erhielt Christine Neubauer ihre Diagnose vergleichsweise spät.

Wird Morbus Bechterew vererebt?

Doch die Schauspielerin wusste bereits durch einen Bluttest in jungen Jahren, dass sie eine genetische Disposition hat. Allerdings hatte sie gehofft, dass die Krankheit bei ihr nicht ausbrechen werde. Laut Wirbelsäulenspezialist Dr. Schneiderhan leiden in Deutschland etwa 0,5 Prozent der Bevölkerung an Morbus Bechterew. Eine exakte Ursache dafür ist allerdings nicht bekannt.

Diese Symptome muss Christine Neubauer durch Morbus Bechterew befürchten

Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga

Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga Bild: Praxisklinik Dr. Schneiderhan

Wer nun wie Christine Neubauer ebenfalls betroffen ist, muss sich auf diverse Symptome gefasst machen. "Oft verspüren Betroffene eine 'Morgensteifigkeit' in der Wirbelsäule, bei der sich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen vor allem nach dem Aufstehen bemerkbar machen. Außerdem nehmen Beschwerden bei Ruhe zu, bei Bewegung hingegen lassen sie nach", so der Orthopäde.

Krankheitsverlauf von Morbus Bechterew

Weitergehende Probleme wie Störungen im Sehvermögen, Herz- oder Nierenbeschwerden können ebenfalls im Zusammenhang mit Morbus Bechterew auftreten. "Bleibt die Krankheit unbehandelt, versteifen die Wirbelgelenke mit der Zeit und es kommt zu Verkrümmungen der Wirbelsäule", so Dr. Reinhard Schneiderhan.

Welche Therapie steht Betroffenen zur Verfügung?

"Um Schmerzen und Entzündungen zu lindern, erfolgt eine fachübergreifende Therapie: Rheumatologen leiten eine medikamentöse Behandlung ein, physiotherapeutische Maßnahmen helfen, betroffene Gelenke beweglich zu halten, und Orthopäden setzen direkt an der Wirbelsäule an. Mithilfe von Injektionen geben Spezialisten lokale Betäubungsmittel sowie entzündungshemmende Medikamente direkt an die betroffenen Wirbelgelenke, um die Schmerzweiterleitung zu unterbrechen", so der Wirbelsäulenspezialist. Vor Christine Neubauer liegt damit ein harter Weg, um so gut es geht mit der Krankheit zu leben und fit zu bleiben.

Auch Christine Neubauers Vater erkrankt

Schon jetzt setzt sie auf konsequente Bewegung, wie sie im Interview verriet: "Das Beste, was ich machen kann, damit es nicht schlimmer wird, sind Dehnungsübungen, Gymnastik oder eben Tanzsport, weil dadurch der ganze Körper beansprucht und die Rückenmuskulatur gestärkt wird."

Wie man die Krankheit einigermaßen in den Griff bekommt, kann Christine Neubauer von ihrem Vater lernen, der schon länger mit der Krankheit lebt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de
Fotostrecke

So krank sind diese Promis

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelMysteriöse Todesfälle in HaldenslebenNeue Nachrichten auf der Startseite