10.11.2016, 15.52 Uhr

Hirnpower zum Essen: Diese Lebensmittel machen schlau und happy!

Schlechte Laune im Herbst muss nicht sein, wenn die richtigen Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, die das Hirn wachkitzeln und für bessere Konzentration sorgen.

Schlechte Laune im Herbst muss nicht sein, wenn die richtigen Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, die das Hirn wachkitzeln und für bessere Konzentration sorgen. Bild: jill111 / Pixabay

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Ein Blick aus dem Fenster genügt, um bei den meisten Menschen die Laune schlagartig zu trüben: Nasskaltes Schmuddelwetter statt strahlendem Sonnenschein kann so manchem ganz schön aufs Gemüt schlagen. Dazu kommt das offenbar pünktlich zum Herbstbeginn gewachsene Schlafbedürfnis - doch anstatt den Winterschlaf einzuläuten, wollen Job, Familie und Freizeitgestaltung unter einen Hut gebracht werden. Doch mit ein paar kleinen Tricks werden Sie ruck, zuck wieder konzentriert und gut gelaunt - der Schlüssel dazu liegt nämlich in der Ernährung.

Konzentrationsschwierigkeiten einfach wegessen: Diese Lebensmittel machen das Hirn munter

Sie kennen das vielleicht: Sie gehen in ein Zimmer und haben schon vergessen, was Sie dort eigentlich wollten, bevor Ihr Fuß die Türschwelle überschritten hat. Manchmal lassen einen die grauen Zellen im ungünstigsten Moment im Stich - doch Konzentrationsschwierigkeiten lassen sich ganz einfach wegessen, wenn man Ernährungsexperten glauben will. Bestimmte Lebensmittel sind nämlich echte Energiekicks fürs Gehirn!

Los geht's mit den gesunden grünen Sachen - vor allem Blattgemüse wie Spinat, Brunnenkresse, Rucola und Grünkohl geben dem Hirn Power dank ihres hohen Gehaltes an den Vitaminen K, B und C. Des Weiteren sind Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium oder Zink wichtig für ein leistungsfähiges Hirn.

Fisch und Fleisch: Dieses Essen ist gesund für die Gehirnleistung

Ebenso wichtig wie gesund für die grauen Zellen ist Fisch - besonders die fettreichen Schuppentiere aus kalten Gewässern. Lachs, Makrele oder Hering sollten deshalb unbedingt auf dem Speiseplan stehen, um den Körper mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren zu versorgen. Wer lieber Fleisch mag, sollte zu Rindfleisch, Hammel oder Lamm greifen - in Maßen genossen sind diese Lebensmittel ein Super-Booster fürs Gehirn.

Den Abschluss eines hirnfreundlichen Mahles sollten Experten zufolge Nüsse bilden - Sorten wie Macadamais, Walnüsse, Cashewkerne oder Mandeln sind ebenso empfehlenswert wie Paranüsse und Pekannüsse, denn die knackigen Kerne stecken voller gesunder Fette, Proteine und Selen, die die grauen Zellen auf Vordermann bringen.

Apropos Fette: Auch mit Zutaten wie Olivenöl, Kokosöl und Avocados kann Konzentrationsstörungen schon beim Essen vorgebeugt werden. Die in den Lebensmitteln enthaltenen Antioxidantien und Vitamine sind perfekt, um die Konzentration zu steigern. Hirngesunde Antioxidantien verstecken sich außerdem in Karotten, Süßkartoffeln oder Paprika.

Seiten: 12
Fotostrecke

10 Gründe, sich auf den Herbst zu freuen

Ökotest Juli 2019 aktuellHitzschlag und SonnenstichKlimakabinett ohne EntscheidungNeue Nachrichten auf der Startseite