09.08.2016, 14.16 Uhr

Jenny Frankhauser: Vorher-Nachher-Fotos! So krass nahm die Katzen-Schwester ab

Jenny Frankhauser strahlt sichtlich erschlankt glücklich in die Kamera.

Jenny Frankhauser strahlt sichtlich erschlankt glücklich in die Kamera. Bild: news.de-Screenshot/Facebook/Jenny Frankhauser

Was Daniela Katzenberger (29) kann, kann ihre kleine Schwester Jenny Frankhauser schon lange. Auch bei der 23-Jährigen purzelten in den letzten Monaten die Pfunde. Anders als Katzenberger hungerte Frankhauser jedoch nicht, um in ihr Hochzeitskleid zu passen, sondern um ihre Karriere als Schlagerstar voranzutreiben. Am 5. August brachte sie ihre erste Single "Die Zeit steht still" auf den Markt und stürmte im Bereich Schlager in den Single-CD-Charts bei Amazon auf Platz 1. Wie schwer ihr das Abnehmen gefallen ist und wie ihre große Schwester sie dabei unterstützt hat, verrät sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Traumfigur. Wie viele Kilos haben Sie verloren?

Jenny Frankhauser: Vielen herzlichen Dank! Ich habe rund 20 Pfund reines Körperfett abtrainiert und insgesamt knapp 10 Kilogramm abgenommen.

Stolz zeigt die Blondine ihren durchtrainierten Bauch. (www.freestage-kuenstlermanagement.de)

Wie haben Sie es geschafft, so viel abzunehmen?

Frankhauser: Das war ein echtes Stück Arbeit! Ich habe mich im Januar dafür entschieden, dass ich endlich meinen Lebenstraum, Sängerin zu werden, umsetzen will und dazu will ich mich auf der Bühne auch zu 100% wohlfühlen. Dann habe ich mir einen Plan gemacht, mich mit einem Personaltrainer getroffen und seit April mit ihm regelmäßig trainiert. Er hat meine komplette Ernährung umgestellt und mir viel beigebracht, wie ich mich in meinem neuen Beruf als Sängerin auch auf Tour gesund ernähre und ich regelmäßig auch im Hotel Sport machen kann.

Wie sah Ihr täglicher Trainings- und Speiseplan aus?

Frankhauser: Ich habe am Anfang praktisch jeden Tag 1 Stunde Sport gemacht. Immer in Abwechslung ein wenig Kraftübungen und dann wieder Ausdauerübungen, Laufen, Radeln oder Crosstrainer. 1-2 Mal pro Woche hatte ich dann ein intensives Personaltraining mit meinem Trainer Andreas Trienbacher. Generell verzichte ich auf Kohlenhydrate, auch wenn ich mir hier und da immer wieder Mal ausgewählte Produkte wie z.B. mein Eiweißabendbrot schmecken lasse. Ich esse viel Obst, Gemüse und weißes Fleisch. Ebenso Fisch und wenn Kohlenhydrate, dann aus Vollkorn. Wichtig ist, dass man nicht hungert, sondern auf jeden Fall satt ist und dazu eben auch nur 3 Mal pro Tag isst.

Die Speckröllchen sind weg. (www.freestage-kuenstlermanagement.de)

Hatten Sie denn zuvor schon viele Diäten ausprobiert?

Frankhauser: Oh ja... gefühlt habe ich schon alles durch! Ich habe teilweise schon 3 Diäten parallel gemacht, weil ich dachte, von einer allein, werde ich ja nicht satt! Aber das hat alles nicht so richtig geholfen. Denn nur anders essen bringt nichts, wenn man sich nicht bewegt und Sport macht.

Seiten: 12
Fotostrecke

Die schönsten Bilder ihrer Märchen-Hochzeit

Gefahr durch KlimawandelTricks beim FleischerMeghan Markle, Kate Middleton, Prinz WilliamNeue Nachrichten auf der Startseite