04.04.2016, 15.45 Uhr

Studie enthüllt: Diese Faktoren sorgen für einen angenehmen Tod

Wissenschaftler haben die Kriterien eines angenehmen Todes untersucht.

Wissenschaftler haben die Kriterien eines angenehmen Todes untersucht. Bild: sudok1/fotolia.com

Experten der San Diego School of Medicine sind sich sicher: Unter den richtigen Umständen muss der Tod eines Menschen kein tragisches Erlebnis sein. In einer Studie, die dem Magazin "Vice" vorliegt, befragten sie Patienten, deren Angehörige und Pfleger, um herauszufinden, welche Kriterien für ein friedliches Ableben wichtig sind. Die Ansichten gehen dabei durchaus auseinander.

Patienten möchten schmerzfrei und erfüllt sterben

Alle drei Gruppen sind sich in einem Punkt einig: Patienten sollten möglichst schmerzfrei sterben. Zudem ist es für die Sterbenden wichtig, mit ihrem Leben im Reinen zu sein. Generell möchten Patienten in ihren letzten Stunden ein Mitspracherecht, um die Umstände ihres Todes zu regeln. Im Vergleich mit ihren Angehörigen ist ihnen zudem der Glaube und die Spiritualität wichtig. Hier können Seelsorger wichtige Dienste leisten.

Angehörige legen Wert auf ein würdiges Ende

Für die Angehörigen ist es hingegen besonders wichtig, dass Patienten in Würde sterben können. Daher möchten sie sterbenden Familienmitgliedern das Gefühl geben, dass sie in ihrem Leben etwas erreicht haben. Zusätzlich achten sie darauf, dem Patienten so lange wie möglich ein Stück Lebensqualität zu wahren, um ihm den Abschied so leicht wie möglich zu machen. So soll der emotionale Zustand gefestigt werden.

Themen: Tod
Seiten: 12
Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelWetter aktuell im September 2019Neue Nachrichten auf der Startseite