23.06.2015, 11.37 Uhr

Heidi Klum: Die Schlank-Tipps der GNTM-Models

Auf diese Luxus-Insel ist Heidi scharf!

Heidi Klum und

Heidi Klum und "GNTM"-Gewinnerin Vanessa Fuchs haben beide eine schlanke Taille. Bild: Micah Smith/ProSieben/pictrue alliance/dpa

Faustregel Eins: Dünsten ist besser als braten

Frischer Fisch ist besonders gut für die Figur. Noch besser ist es, wenn er nicht in Fett gebraten, sondern nur gedünstet wird. Vor allem beim Verzehr am Abend. Sollte das mit dem Dünsten so gar nicht nach Belieben sein, sollte man beim Braten zumindest auf die Öl-Auswahl achten. Beim Anbraten von Gemüse und Fleisch sollte man nicht zu gewöhnlichem Pflanzenöl greifen, sondern kaltgepresstes Olivenöl oder Kokosöl verwenden.

Faustregel Zwei: Immer schön viel Grünzeug futtern

Vor allem in der letzten Staffel von "Germany's Next Topmodel" machte Heidi Klum keinen Hehl daraus, welch wichtige Rolle Grünzeug in der Ernährungskette eines Models einnimmt. So sagte die Model-Mama zu ihren Schützlingen: "Je grüner das Blatt, desto gesünder ist es für Dich!" Damit hat die Klum ihr Lebensmittel-Wissen unter Beweis gestellt. Denn: Je dunkler das Grün eines Salatblattes, umso mehr Nähr- und Mineralstoffe sind darin enthalten.

Will man dem aktuellen Smoothie-Trend folgen, kann man Wilkräuter, Blattgemüse und Co. auch einfach zusammen mit etwas Obst in den Mixer werfen. Das Ganze mit Quellwasser anfüllen und gut durchpürieren. Fertig ist ein gesunder und entschlackender Smoothie.

Seiten: 12
Fotostrecke

Was machen die Gewinnerinnen heute?

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelGreta Thunberg bei Klima-GipfelNeue Nachrichten auf der Startseite