24.04.2015, 11.59 Uhr

Nie wieder müde: Dieser Trick macht in 20 Minuten hellwach

Mit Kaffee und Schlaf innerhalb von 20 Minuten wach!

Mit Kaffee und Schlaf innerhalb von 20 Minuten wach! Bild: Fotolia / vasakna

Aufstehen ist für viele Menschen am Morgen der erste Schritt in die falsche Richtung. Wissenschaftler haben nun eine Methode entdeckt, die innerhalb von nur 20 Minuten hellwach machen soll. Ein kurzes Nickerchen nach einer Tasse Kaffee soll wahre Wunder wirken.

Lesen Sie auch: Schnarchen ist schlecht für's Gedächtnis!

Gesundheitsmythen im Check
Mythos oder Wahrheit?
zurück Weiter

1 von 58

"Coffee Nap": Kombination aus Kaffee und Schlaf macht munter

Wenn man müde ist, geht man schlafen. Logisch! Viele schwören daher auf eine Tasse Kaffee, die munter machen soll. Doch für Wissenschaftler aus Japan und Großbritannien ist nun klar, dass die Kombination aus Kaffee und Schlaf den idealen Energieschub bewirkt. "Power Napping" war gestern. Jetzt ist also "Coffee Nap" angesagt, berichtet die Nachrichtenseite "vox.com".

Mit diesem Trick schläft jedes Baby blitzschnell ein: Erfahren Sie hier mehr.

Koffein verdrängt Schlafhormon

Koffein gelangt sofort ins Gehirn, sobald es in der Blutbahn angelangt ist. Dort setzt sich das Koffein an Rezeptoren, die sonst von Adenosin belagert sind. Dieser Stoff wird bei jeder Tätigkeit des Gehirns produziert und sorgt für Müdigkeit. Doch da die Rezeptoren besetzt sind, kann sich Adenosin nicht festsetzen. Die Folge: Man fühlt sich munter. Jedoch könne Koffein nicht jeden Rezeptor besetzen, so "vox.com". Deshalb sollte man nach einer Tasse Kaffee ein kurzes Schläfchen einlegen. Schlaf reduziert nämlich den Adenosin-Gehalt im Gehirn.

Auch lesenswert: Spätes Schlafen fördert Diabetes.

Beeindruckendes Drama, dass sich kritisch mit dem Thema Entwicklungshilfe und daraus entstehender Korruption auseinandersetzt. Gewann auf der Berlinale 2011 Silbernen Bären
Film der Woche

Schlafkrankheit

20 Minuten Schlaf nach Tasse Kaffee

Bei dem kurzen "Coffee Nap" sollte man übrigens darauf achten, nicht zu lange zu schlafen. 20 Minuten sollten dabei völlig ausreichend sein. Denn danach setzt die Tiefschlafphase ein. Diese sollte man laut "vox.com" unbedingt vermeiden, denn wenn man diese unterbricht, stellt sich der Erholungseffekt nicht ein. Zudem brauche das Koffein ungefähr 20 Minuten, um ins Gehirn zu gelangen. Der Adenosin-Gehalt hat sich während des Schlafes außerdem soweit reduziert, dass Platz für das Koffein ist. Der "Coffee Nap" funktioniert übrigens mit sämtlichen koffein-haltigen Getränken, also auch Cola, Tee und Energy-Drinks.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fro/news.de
Fotostrecke

Hier schlafen Sie jenseits der Norm

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite