07.03.2015, 08.00 Uhr

Wunder-Diät auf dem Prüfstand: Diese Lebensmittel sind bei Paleo tabu!

Das heißt aber auch, dass man auf etliche Nahrungsmittel verzichten sollte. 

Zucker ist Gift! Kein Getreide, keine Hülsenfrüchte! Auf das verzichtet die Paleo-Diät

Leider ist alles, was aus Getreide hergestellt wird, bei Paleo tabu. Also es gibt kein Brot, keine Nudeln und auch kein Gebäck. Denn laut Paleo-Überzeugung sind im Getreide Giftstoffe enthalten, die nicht nur dem Körper schaden können, sondern auch die Aufnahme von wichtigen Nährstoffen unterbinden sollen. Und das kann ja nun niemand wollen. Deshalb: Weg mit dem Mist.

Ebenso weg vom Teller kommen Hülsenfrüchte wie Erbsen und Bohnen. Ähnlich wie beim Getreide enthalten auch sie Stoffe, die für den Körper meist schädlich sind. Außerdem sollten Sie Milchprodukte von Ihrem Einkaufszettel streichen. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Butter. Denn sie gilt als gutes Fett.

Was darf noch nicht sein? Klar, bitte keine industriell verarbeiteten Lebensmittel mehr verwenden. Und vor allem: keinen Zucker. Denn Zucker ist, in Paleo-Kreisen, ein Gift. Übrigens sollten Sie auch auf Pflanzenöle verzichten, denn die sind von der Zusammensetzung eher schädlich für den Körper und oft auch noch industriell verändert. Als Ausnahme gelten Avocados, Kokosmilch/öl, Olivenöl.

Na dann, Guten Appetit!

Auch interessant: Irrer Trend Mermaiding Tausche Unterleib gegen märchenhaften Schwanz.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/zij/news.de
Seiten: 12
Fotostrecke

Die skurrilsten Diäten der Promis

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelLena Meyer-Landrut, Valentina Pahde, Jenny FrankhauserNeue Nachrichten auf der Startseite