01.10.2014, 11.16 Uhr

Absolut widerlich!: Lebensgefahr durch vier Kilo Haare im Magen

Ein 18-jähriges Mädchen aus Kirgisistan konnte weder essen noch trinken. Ihr Magen war komplett blockiert. Sie war stark dehydriert und extrem unterernährt. Nur eine Not-OP konnte das Leben der jungen Frau retten. Der Grund für ihren Zustand: Ein knapp 4 Kilo schwerer Haarknoten füllte den kompletten Magen.

Auch lesenswert: Die größten Monster-Tumore der Welt!

Vier Kilo Haare im Magen: Nur durch eine Not-OP konnte eine 18-Jährige aus Kirgisistan gerettet werden.

Vier Kilo Haare im Magen: Nur durch eine Not-OP konnte eine 18-Jährige aus Kirgisistan gerettet werden. Bild: Screenshot YouTube / TonyCooks

Süchtiges Mädchen aus Kirgisistan: Haare vom Boden aufgesammelt und gegessen

Über Jahre hinweg hat Ayperi Alekseeva Haare vom Boden aufgesammelt und in ihren Mund gestopft, berichtet die britische Zeitung Daily Mail. Auch an ihren eigenem Haupthaar hat sie an den Spitzen geknabbert und die Haare verspeist. Die Zotteln konnte jedoch nicht durch die Magensäure verdaut werden. Katzen kennen das Problem und würgen hin und wieder Haarbälle aus. Doch Menschen können so etwas nicht. Also sammelten sich die Haare über Jahre hinweg im Bauch von Ayperi an.

Frau lebte 38 Jahre mit Baby-Skelett im Bauch: Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Nach Not-OP gerettet: Haarklumpen blockiert gesamten Magen

Der Klumpen im Bauch wuchs sogar so stark an, dass es der 18-Jährigen nicht einmal mehr möglich war, ein Glas Wasser zu trinken. Völlig dehydriert und ausgemergelt ging sie schließlich zum Arzt. nach einer Röntgenaufnahme dann der Schock: Ihr Magen sei völlig mit einem undefinierbarem Gegenstand ausgefüllt. Sie wurde von Klinik zu Klinik geschickt. Nur durch eine Not-OP konnte das Leben der jungen Kirgisin gerettet werden.

«Als sie zu uns kam, konnte sie noch nicht einmal Wasser trinken. Wir erkannten sofort, wir müssen handeln», sagte der Arzt gegenüber der Daily Mail. Die Ärzte fanden in ihrem Magen ein mehr als 4 Kilo schweren Haarball, der die exakte Form des Magens abbildet.

Auch interessant: Sie glauben nicht, was dieser Hund im Magen hatte!

Die dümmsten Tode
Darwin-Award
zurück Weiter

1 von 20

Haarball mit Rekordgröße

Der Haarball gefährdete aber nicht nur das Leben der Frau, sondern stellt auch einen neuen Rekord auf. Er ist nämlich der größte jemals in einem Menschen steckende.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kru/news.de
Fotostrecke

Die größten Tumore der Welt

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelWetter aktuell im September 2019Neue Nachrichten auf der Startseite