Diese 13 Verkehrsregeln werden gerne vergessen

In der Fahrschule lernt man unzählige Verkehrsregeln, doch viele davon sind schnell vergessen. Oder erinnern Sie sich noch an diese 13 Regeln?

In der Fahrschule lernt man unzählige Verkehrsregeln, doch viele davon sind schnell vergessen. Oder erinnern Sie sich noch an diese 13 Regeln?

In der Fahrschule lernt man unzählige Verkehrsregeln, doch viele davon sind schnell vergessen. Oder erinnern Sie sich noch an diese 13 Regeln? Barfuß fahren ist nicht verboten. Gerade im Sommer verzichten wir gerne mal auf Schuhe. Doch Vorsicht: Sind Sie so in einen Unfall verwickelt, kann die Versicherung ganz schnell Probleme machen. Der Vordermann bremst einen auf der Mittelspur aus, dabei gilt doch das Rechtsfahrgebot! Stimmt, ist in dem Fall aber nicht ganz richtig: Die Mittelspur muss man erst verlassen, wenn rechts deutlich länger als 20 Sekunden frei ist. Da fühlt man sich gleich wie in der Formel 1! Wer schnell unterwegs ist, schneidet auch gerne mal eine Kurve. Doch gerade hier greift das Rechtsfahrgebot. Wer abbiegt, muss blinken. Machen zwar viele nicht, ist aber dennoch Pflicht! Das gilt auch für Spurwechsel und abknickende Vorfahrten. Wer nicht blinkt, riskiert ein Verwarnungsgeld von 10 Euro. Mit dem Rad über den Zebrastreifen zu fahren, ist verboten - es muss geschoben werden. Damit müssen Autofahrer sowohl für Fußgänger als auch für schiebende Radfahrer bremsen. Die Ampel wird gelb und der Vordermann geht voll in die Eisen. Wer hinten reinkracht, ist selbst schuld. Das wurde auch vor Gericht so entschieden: Der bremsende Fahrer muss sich darauf verlassen können, dass der Hintermann rechtzeitig anhalten kann. Tatort 30er-Zone! Hier gilt immer rechts vor links, oder? Im Prinzip schon, doch sobald eine Straßeneinmündung mit einem abgesenkten Bordstein versehen ist, gilt keine Vorfahrt mehr. Oft werden Verkehrsregeln gebrochen, wenn der Bus mit eingeschaltetem Warnblinker an die Haltestelle fährt. Dann herrscht nämlich absolutes Überholverbot. Sobald der Bus dann steht, dürfen Sie in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren. Das gilt aber nicht nur, wenn sie hinter dem Bus fahren, sondern auch für den Gegenverkehr. Der Grüne Pfeil erlaubt das Abbiegen, obwohl gerade Rot ist. Doch er gilt gewissermaßen auch als Stoppschild. Sie dürfen nicht einfach drauflosfahren, sondern müssen immer anhalten und schauen, ob wirklich frei ist. Vorsicht beim Überholen: Sie müssen nicht nur beim Ausscheren blinken, sondern auch beim Einscheren. Außerorts dürfen Sie den Überholvorgang aber auch mit Lichthupe oder Hupen ankündigen. Auf Stau könnten wir natürlich alle bestens verzichten: Ist auf allen Spuren Stillstand bzw. stockender Verkehr dürfen sie immerhin auch mal rechts schneller fahren als links. Es geht aber auch kurios! In Deutschland ist Nacktfahren nicht verboten, denn das Auto ist ein privater Raum. Einziger Nachteil: Fühlt sich ein anderer Verkehrsteilnehmer von der Nacktheit belästigt, kann es trotzdem ein Bußgeld hageln.
Weitere Fotostrecken