DAS waren die Promi-Schlagzeilen 2018

Die Royal Wedding, Özils Skandalfoto oder das tragische Schicksal von Daniel Küblböck - auch 2018 sorgten die Promis wieder für jede Menge Schlagzeilen.

Die Royal Wedding, Özils Skandalfoto oder das tragische Schicksal von Daniel Küblböck - auch 2018 sorgten die Promis wieder für jede Menge Schlagzeilen.

Die Royal Wedding, Özils Skandalfoto oder das tragische Schicksal von Daniel Küblböck - auch 2018 sorgten die Promis wieder für jede Menge Schlagzeilen. 13 Jahre nach der Trennung von Brad Pitt scheitert in diesem Jahr auch Jennifer Anistons zweite Ehe mit Schauspielkollege Justin Theroux. Die beiden gaben sich im August 2015 das Jawort, im Februar 2018 wird das Ehe-Aus bekannt. Es war der Musik-Skandal des Jahres: Trotz antisemitischer Texte werden Kollegah und Farid Bang im April mit einem Echo ausgezeichnet. Es hagelt Proteste, viele Stars geben ihre Echos zurück. Letztendlich wird der Echo sogar ganz abgeschafft. Emotionales Statement: Conchita Wurst erklärt im April seit vielen Jahren HIV-positiv zu sein. Er mache diese Information öffentlich, weil ein ehemaliger Freund ihm drohe, diese zu verbreiten, so der Sänger. Herzogin Kate und Prinz William werden am 23. April zum dritten Mal Eltern. Kurz nach der Geburt zeigt sich das Paar mit Sohn Louis vor dem Krankenhaus. Die perfekt gestylte Kate erntet daraufhin viel Kritik - vor allem von den Frauen. Es war die Liebes-Überraschung des Jahres: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind ein Paar. Auf dem Filmfestival in Cannes im Mai machen sie ihre Beziehung öffentlich. Seitdem zelebrieren sie ihre Liebe beinahe täglich in den sozialen Medien. Millionen Menschen weltweit verfolgen im Mai die Royal Wedding: Prinz Harry gibt der Schauspielerin Meghan Markle das Jawort. Ihre unkonventionelle Hochzeit mit zahlreichen Stargästen begeistert die Fans. Und schon wenige Monate später wird ihre Liebe gekrönt: Das Paar erwartet im Frühjahr 2019 das erste gemeinsame Kind. Auf ihrer offiziellen Auslandsreise im Oktober gibt es bereits einen kleinen Babybauch zu sehen. Schauspieler Hugh Grant wagt nur wenige Tage nach Prinz Harry den Gang zum Traualtar - dabei galt er doch als Heiratsmuffel. Seine Auserwählte ist die schwedische TV-Produzentin Anna Eberstein. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Im Mai posieren die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan gemeinsam mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für ein Foto und ein Aufschrei geht durch Deutschland. Der DFB und sogar Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schalten sich. Nach dem bitteren WM-Vorrundenaus kommt es schließlich zum Super-Gau. Özil tritt mit einem aufsehenerregenden Statement aus der Nationalmannschaft zurück und kritisiert unter anderem 2018 war kein gutes Jahr für Boris Becker. Erst geht seine Ehe mit Lilly Becker nach neun Ehejahren in die Brüche, dann sorgt auch sein angeblicher Diplomatenstatus für Schlagzeilen. Sogar von Fälschung ist die Rede. Auch Jan Ullrich dürfte 2018 sicherlich schnell abschließen wollen. Der Ex-Radprofi sorgt im Sommer für zahlreiche Schlagzeilen. Sein Zoff mit Til Schweiger etwa füllt tagelang die Klatschblätter. Ullrich gesteht öffentlich ein, suchtkrank zu sein. Mit die traurigste Nachricht des Jahres: Seit dem 9. September gilt Daniel Küblbock als vermisst. Der ehemalige Was für ein Absturz: Comedy-Legende Bill Cosby wandert hinter Gitter. Er wird wegen sexueller Nötigung zu einer Haftstrafe von drei bis zehn Jahren verurteilt. Auch Roseanne Barr stürzt tief. Nach einem rassistischen Tweet wird ihre Erfolgssitcom Am 1. Oktober stirbt plötzlich Box-Star Graciano Anfang November verkünden die Spice Girls nach etlichen Gerüchten endlich ihr Comeback - allerdings ohne Victoria Beckham. Die Girlgroup kündigt mehrere Konzerte in Großbritannien an. Kalifornien wird im November von schweren Bränden heimgesucht. Zahlreiche Star-Anwesen fallen dem Feuer zu Opfer. Auch Thomas Gottschalk verliert sein Zuhause. Eine TV-Ära geht zu Ende: Das Erste verkündet im November das Aus der Völlig überraschend stirbt Auch der plötzliche Tod von
Weitere Fotostrecken