Das sind die buntesten Strände der Welt

Auch das Abendrot kann einen Strand in Farbe tauchen. Diese Strände leuchten aber ganz von selbst.

Auch das Abendrot kann einen Strand in Farbe tauchen. Diese Strände leuchten aber ganz von selbst.

Auch das Abendrot kann einen Strand in Farbe tauchen. Diese Strände leuchten aber ganz von selbst. Gelber geht's nicht! Die Ramla Bay auf Malta ist für ihren goldenen Sand bekannt. Die roten Felsen auf der Kykladen-Insel Santorin ziehen jedes Jahr Tausende Urlauber an ihre Hänge. Diese Kulisse lässt einen schon an den nächsten Strandurlaub am Red Beach denken, oder? Der Strand der zu Kreta gehörenden Mini-Insel Elafonissi ist auf der ganzen Welt bekannt. Das liegt am faszinierenden Sand, der durch kleine Muschelteile rosa eingefärbt wird. Um ihn zu erreichen, müssen Touristen über eine Sandbank laufen. Die Schwarz ist das neue Schwarz, was derzeit in der Modewelt angesagt ist, kann auch in Sachen Reise nicht verkehrt sein. Die Strände von Hawaii sind von Palmen gesäumt und mit schwarzem Sand bedeckt. Schließlich ist Hawaii die Insel der Vulkane... Eis und Strand? Das geht, wie Island beweist. Der Diamond Beach funkelt nicht nur, wenn die Sonne auf die großen Eisbrocken trifft. Das Ganze bildet zusammen mit dem dunklen Sand einen herrlichen Kontrast zum Meer. Die Reise geht wieder ins Mittelmeer. Das griechische Kreta ist mit der 40 km an der westaustralischen Shark Bay entlang schlängelt sich der Shell Beach. Die Muscheln schimmern zwar herrlich in der Sonne, zum Flanieren braucht es aber unbedingt Schuhe!
Weitere Fotostrecken