Das sind die skurrilsten Frisuren der WM-Fußballer

Brasiliens Fußballstar Neymar Jr. (26) lief für das erste Gruppenspiel mit einer eindrucksvollen Tolle auf. Farblich abgestimmt auf Brasiliens Dress war die Frisur ja, aber...

Brasiliens Fußballstar Neymar Jr. (26) lief für das erste Gruppenspiel mit einer eindrucksvollen Tolle auf. Farblich abgestimmt auf Brasiliens Dress war die Frisur ja, aber...

Brasiliens Fußballstar Neymar Jr. (26) lief für das erste Gruppenspiel mit einer eindrucksvollen Tolle auf. Farblich abgestimmt auf Brasiliens Dress war die Frisur ja, aber... ... lange blieb sie nicht erhalten. Schon im nächsten Spiel gegen Costa Rica waren die Spagetti-Strähnchen gestutzt. Teilweise ergraut präsentierte sich Jerome Boateng (29) beim WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen Mexiko. Immerhin war die Frisur farblich auf das deutsche Trikot abgestimmt. Geholfen hat es nichts, Mexiko gewann 1:0 - auch dank Locken-Wunder... ... Guillermo Ochoa (32)! Der mexikanische Torwart hat gegen Deutschland nicht nur souverän gehalten, sondern besitzt auch Locken, für die so manche Frau töten würde. Da ist auch Team-Kollege Hector Moreno (30) total platt. Auch Luis Advincula (28), peruanischer Mittelfeldspieler, gefällt sich in Grau-Weiß. Die blonden Zöpfe von Kendall Watson (30, M.) erinnern eher an kleine Pinsel. Da achtet man fast gar nicht auf die kleine Unstimmigkeit, die wohl zwischen dem Abwehrspieler von Costa Rica und Serbiens Nemanja Matic (29) herrscht, oder? Eine rasierte Langhaar-Frisur, geht das? Ja, das beweist uns Kroatiens Verteidiger Domagoj Vida (29). Die langen Haare einfach über der Rasur-Kante zusammenbinden und schon steht die Sport-Frisur. Der Pole Robert Lewandowski (29) ist für seine Schnelligkeit bekannt. Da passt es doch ganz gut, dass er das auch frisurtechnisch einfließen lässt. Geholfen hat es leider nichts. Polen schaffte es nicht über die Gruppenphase hinaus. Highlights kennen viele Frauen vom Strähnchenmachen. Der Senegalese Sadio Mané (26) hat den Look etwas anders interpretiert und aus vielen Highlights ein einziges gemacht: Ein blonder Streifen in dunklem Haar ist absolut ausreichend als Eyecatcher. Der Australier Mile Jedinak (33) hat's begriffen: Es kommt nicht darauf an, was Mann auf, sondern im Kopf hat. Das hielt ihn aber nicht davon ab, sich einen eindrucksvollen Bart zuzulegen. So sieht Hipster-Style mit einer sportlichen Note aus.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel