20 bezahlbare Cabrios für Familien

Möchten Sie sich diesen Sommer ein Cabrio anschaffen? Neue Modelle kosten ein kleines Vermögen. Auf dem Markt gibt es allerdings genügend Gebrauchte, die Sie für einen Bruchteil davon erhalten können. Hier haben Sie eine kleine Auswahl.

Möchten Sie sich diesen Sommer ein Cabrio anschaffen? Neue Modelle kosten ein kleines Vermögen. Auf dem Markt gibt es allerdings genügend Gebrauchte, die Sie für einen Bruchteil davon erhalten können. Hier haben Sie eine kleine Auswahl.

Möchten Sie sich diesen Sommer ein Cabrio anschaffen? Neue Modelle kosten ein kleines Vermögen. Auf dem Markt gibt es allerdings genügend Gebrauchte, die Sie für einen Bruchteil davon erhalten können. Hier haben Sie eine kleine Auswahl. Bei einem neuen Audi A3 zahlen Interessierte je nach Ausstattung mehr als 30.000 Euro. Auf dem Markt gibt es allerdings viele Gebrauchte. Die Modelle der ersten Generation (2008-2013) kosten mittlerweile weniger als 8.000 Euro. Mehr Platz haben die Insassen im Audi A4 Cabriolet. Der Viersitzer wurde lediglich zwischen 2002 und 2009 hergestellt. Die ältesten Modelle gibt es bereits ab 2.500 Euro, bei den jüngeren klettert der Preis auf 10.000 Euro nach oben. Das BMW 1er Cabrio gibt es wie den Audi A4 nur noch als Gebrauchten. Die Produktion wurde 2013 eingestellt. Bei Online-Händlern gibt es Modelle mit über 170 PS und unter 175.000 Kilometer bereits ab 6.000 Euro. Die letzten 3er Cabrios stellte BMW Ende 2013 her. Seitdem sind die Fahrzeuge nur noch als Gebrauchte zu haben. Allerdings ist die Auswahl gigantisch, da der 3er seit den 80ern als Frischluftflitzer gefertigt wurde. Wer Lust auf einen amerikanischen Exoten hat, für den empfiehlt sich der Chrysler PT Cruiser. Zwar werden neue Chrysler-Modelle nicht mehr auf dem deutschen Markt angeboten, Gebrauchte gibt es aber noch genügend. Der Preis beginnt bei 2.500 Euro. Auch für den kleinen Geldbeutel gibt es schöne Cabrios. Wie wäre es mit dem Citroen C3 Pluriel? Der schöne Franzose hat je nach Motor zwischen 68 und 109 PS unter der Haube und ist zum Teil 15 Jahre alt. Dafür ist er für unter 2.000 Euro zu haben. Für einen gebrauchten Ford Focus CC müssen Interessierte mit ca. 5.000 Euro rechnen. Dafür erhalten Sie ein äußerlich schönes Coupé-Cabriolet, welches allerdings mit dem Stahldach Probleme haben könnte. Ford stellte deshalb die Produktion 2010 ein. Ein neues Jaguar F-Type-Cabrio kostet über 70.000 Euro. Deutlich günstiger ist jedoch der Jaguar XK8. Das Cabrio wurde zwar nur bis 2005 produziert, ist aber nach wie vor sehr gefragt. Der Preis bewegt sich derzeit um die 10.000 Euro. Den Jeep Wrangler gibt es in der Frischluftversion bereits seit 1987 auf dem Markt. Die älteren Modelle sind nur noch sehr schwer zu finden. Deutlich leichter ist die Suche nach Modellen aus den 90ern. Die gibt es bereits ab 7.000 Euro. Wer in einem Cabrio auf Luxus steht, der kommt um den Lexus SC 430 kaum herum. Allerdings müssen Interessierte selbst für zehn Jahre alte Modelle tief in die Tasche greifen und über 25.000 Euro zahlen. Der Grund: Das Modell ist selten. Wer sich ein neues Cabrio der Mercedes-Benz E-Klasse anschaffen will, der muss mit Kosten von über 50.000 Euro rechnen. Günstiger und im Design schöner sind dagegen die Modelle aus den 90ern. Die gibt es bereits für unter 10.000 Euro. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland gibt es Tausende MINI-Cooper-Cabrios. Selbst zehn Jahre alte Flitzer mit 211 PS unter der Haube sind mit unter 8.000 Euro relativ günstig zu haben. Neuere Modelle kosten dagegen deutlich mehr. Der Run auf Stahldach-Cabrios blieb aus. Dennoch hat Opel den Astra Twin Top sechs Jahre bis 2010 produziert. Auch heute noch ist das Modell bei den Gebrauchtwagenhändlern nicht so gefragt. Der Preis ist allerdings mit ca. 6.000 Euro sehr ansehnlich. Seit drei Jahren ist der Peugeot 207 CC nur noch als Gebrauchtwagen auf dem Markt erhältlich. Das Fahrzeug, welches besonders bei Frauen beliebt ist, kostet je nach Alter bereits ab 3.000 Euro. Jüngere Modelle kosten jedoch mehr. Deutlich günstiger ist dagegen der Peugeot 307 CC. Das liegt auch daran, dass das letzte Exemplar bereits 2009 vom Band gelaufen ist. Das Coupé-Cabriolet gibt es in guter Verfassung mit einem 136 PS starken Benziner bereits ab ca. 4.200 Euro. Der Renault Megane CC ist seit 2016 bereits in der vierten Generation auf dem Markt. Modelle der ersten Generation (bis 2003) gibt es beinahe umsonst. Gute Modelle der dritten Generation (ab 2008) sind für unter 20.000 Euro zu finden. Zugegeben, als Cabrio ist der Suzuki Jimny etwas unkonventionell. Doch der Japaner hat damit einen Kultstatus erreicht. Auf dem Markt gibt es die Modelle (2005 bis 2012) je nach Alter zwischen 2.000 und 9.000 Euro. Wer ein gebrauchtes VW Golf 6 Cabrio kaufen will, muss mit Kosten von zum Teil 30.000 Euro rechnen. Deutlich preiswerter und zudem kultiger sind die Vorgänger-Modelle. Wie wäre es mit einem Golf 3 Cabrio für unter 1.000 Euro? Ein neuer Volkswagen New Beetle Cabrio kostet über 23.000 Euro. Gebrauchte sind je nach Alter deutlich günstiger. So kosten 15 Jahre alte Modelle keine 5.000 Euro. Für fünf Jahre alte Exemplare muss man aber doch mit 13.000 Euro rechnen. Der Volvo C70 wurde zwischen 1997 und 2013 hergestellt. Seine Langlebigkeit ist der große Vorteil des Klassikers aus Schweden. Deshalb kosten jüngere Modelle immer noch rund 30.000 Euro. Selbst 15 Jahre alte Exemplare kosten noch ca. 5.000 Euro.
Weitere Fotostrecken