Diese Festivals in Europa sind 2018 einen Besuch wert

Das Glastonbury Festival nimmt sich eine Auszeit. Dieses Jahr steigt keine große Party auf der Farm in der Nähe des britischen Örtchens Pilton. Der Grund: Der Boden und auch das Personal müssen sich erholen. Anderswo wird trotzdem gefeiert.

Das Glastonbury Festival nimmt sich eine Auszeit. Dieses Jahr steigt keine große Party auf der Farm in der Nähe des britischen Örtchens Pilton. Der Grund: Der Boden und auch das Personal müssen sich erholen. Anderswo wird trotzdem gefeiert.

Das Glastonbury Festival nimmt sich eine Auszeit. Dieses Jahr steigt keine große Party auf der Farm in der Nähe des britischen Örtchens Pilton. Der Grund: Der Boden und auch das Personal müssen sich erholen. Anderswo wird trotzdem gefeiert. Feiern auf der Feste kann man in Serbien. Auf der Festung Petrovaradin steigt alljährlich das Exit Festival. Gegründet wurde es im Jahr 2000 als Alternative oder Eines der begehrtesten Elektro-Festivals ist das Tomorrowland in Boom, Belgien. 180.000 Besucher strömen jedes Jahr auf das Gelände. Highlight ist stets aufs Neue die märchenhaft gestaltete Hauptbühne. Tickets gibt es ab 100 Euro. Idles spielten 2017 auf dem Off Festival im polnischen Katowice. Dieses Jahr steigt das Musikspektakel vom 03. bis 05. August. Zwischen Wald und Wiesen hört man hier Genre-übergreifende Klänge: Rock, Pop, Indie, Alternative, Urban - alles dabei! Mitten in die Natur führt uns auch das nächste Musikevent: Das Positivus Festival dauert drei Tage - vom 20. bis 22. Juli und steigt in der Nähe der lettischen Küstenstadt Salacgriva. Meer und Musik, was will man mehr? Der kleine Bruder des Exit Festivals ist das Sea Dance an der Küste von Montenegro, genauer gesagt in Budva. Zwischen Cocktails am Strand und dem ein oder anderen Sonnenbad gibt es unzählige Konzerte für Pop- und Housefans. Riesige Line-ups und wilde Beach-Partys locken jedes Jahr rund 35.000 Musikfans auf das Festival Internacional de Benicàssim. Dieses Jahr treten mitunter The Killers und Bastille auf. Ein guter Grund für einen Abstecher an die Costa del Azahar. Auch an bzw. auf der Donau gibt es was auf die Ohren. Wer zum Sziget Festival nach Ungarn reist, kann auf der Donauinsel nicht nur zwischen 50 Bühnen wählen, sondern auch ins Open-Air-Kino oder zum Golfen gehen.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel