Die zehn preiswertesten Skiorte in Deutschland

Der Spaß im Schnee soll erschwinglich sein? Welche deutschen Wintersportorte den Geldbeutel schonen, hat das Ferienhausportal

Der Spaß im Schnee soll erschwinglich sein? Welche deutschen Wintersportorte den Geldbeutel schonen, hat das Ferienhausportal "hometogo" herausgefunden. Dazu wurden die Preise für eine durchschnittliche Nacht im Hotel und der Skipass zusammengerechnet.

Der Spaß im Schnee soll erschwinglich sein? Welche deutschen Wintersportorte den Geldbeutel schonen, hat das Ferienhausportal Auf Platz zehn landet Oberstdorf im bayerischen Oberallgäu. Die Preise für eine Unterkunft halten sich mit 81 Euro im Schnitt zwar in Grenzen, aber ein Tages-Skipass kostet hier stolze 47 Euro. Ein Tag Winterurlaub schlägt also mit 128 Euro zu Buche. Etwas günstiger kommen Skifahrer im oberbayerischen Bayrischzell weg. Die Übernachtung kostet mit 85 Euro zwar mehr als in Oberstdorf, der Skipass ist allerdings neun Euro günstiger (38 Euro). In der Endabrechnung Für Platz acht geht die Reise nach Nordrhein-Westfalen, genauer gesagt nach Winterberg im Sauerland. 86 Euro pro Übernachtung sind in diesem Ranking der höchste Wert. Nur 35 Euro für die Tageskarte ermöglichen mit 121 Euro eine Spitzenplatzierung. Zurück nach Oberbayern: Im Luftkurort Lenggries müssen Skiurlauber durchschnittlich 118 Euro am Tag hinblättern. Davon entfallen auf das Hotel 82 Euro und auf den Skipass 36 Euro. Das atemberaubende Alpenpanorama gibt's gratis. Ganz knapp davor landet Feldberg im Schwarzwald. Ein Skitag kostet in Baden Württembergs Süden 117 Euro. Die Übernachtung kostet im Schnitt auch hier 82 Euro, der Skipass aber nur 35 Euro - ein Wert, der nur von den Top drei unterboten werden kann. Noch günstiger geht es am Oberjoch im Allgäu zu. Unterkunftspreise von nur 75 Euro sind unter allen verglichenen Skiorten Spitze. Lediglich der relativ teure Skipass (38 Euro) verhindert eine bessere Platzierung als Rang fünf mit 113 Euro. Keine 30 Kilometer Luftlinie ist Oberjoch von Platz vier entfernt. Auch Oberstaufen weiß mit angenehmen Preisen zu überzeugen. Die Übernachtungskosten belaufen sich auf 76 Euro und der Skipass kostet 35,50 Euro am Tag. Insgesamt: 111,50 Euro. Der bekannte Wintersportort Willingen in Hessen schnappt sich Rang drei. Das liegt vor allem an einem sensationell günstigen Skipass: Nur 28 Euro werden am Tag fällig. Dafür werden für die Unterkunft 82 Euro verlangt. Das ergibt starke 110 Euro. Damit reicht es für Willingen nur knapp nicht für Platz eins. Denn den teilen sich zwei Skiorte. Zum einen Balderschwang im Oberallgäu. Übernachtung 77, Skipass 31 Euro. Das ergibt unschlagbare 108 Euro gesamt. Ein Wettbewerber kann da mithalten... ...und zwar Berchtesgaden, ebenfalls in Oberbayern. Der Unterkunftspreis beläuft sich im Schnitt hier auf 75 Euro und der Drei-Tages-Skipass kostet 99 Euro. Ein Tag Spaß im Schnee belastet den Geldbeutel also auch mit nur 108 Euro.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel