10 zuverlässige Lebensmittel gegen Bauchfett

Bauchfett erhöht die Gefahr, an Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken. Um die Polster zum Schmelzen zu bringen, sollten Sie auf folgende Lebensmittel setzen...

Bauchfett erhöht die Gefahr, an Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken. Um die Polster zum Schmelzen zu bringen, sollten Sie auf folgende Lebensmittel setzen...

Bauchfett erhöht die Gefahr, an Bluthochdruck und Diabetes zu erkranken. Um die Polster zum Schmelzen zu bringen, sollten Sie auf folgende Lebensmittel setzen... Lachs ist zum einen reich an Proteinen, die lange sättigen. Zum anderen enthält er aber auch gesunde Omega-3-Fettsäuren und jede Menge Vitamin D - eine Power-Kombi, die die Fettverbrennung ordentlich ankurbelt! Auch Eier sind ein hervorragender Proteinlieferant und helfen somit beim Aufbau von Muskeln. Je mehr Muskelmasse vorhanden ist, desto aktiver arbeitet der Stoffwechsel, wodurch wiederum auch die Fettverbrennung angekurbelt wird. Mandeln sind ein guter Fatburner. Die Kombination aus Eiweißen, Ballaststoffen und Kalzium regt die Fettverbrennung an und hilft dabei, den Insulinspiegel konstant zu halten. Somit neigt man weniger zu Heißhungerattacken. Bauchfett bringt man auch durch den Verzehr von Haferflocken zum Schmelzen. Sie sättigen langanhaltend und können wegen der löslichen Ballaststoffe sogar Toxine im Blut binden. Außerdem senkt Hafer den Cholesterin-Gehalt im Blut. Gute Nachricht für alle Naschmäuler: Roher Kakao reduziert das Stresshormon Cortisol, das sonst die Einlagerung von Bauchfett begünstigen würde. Zudem regen Magnesium und Koffein die Stoffwechselaktivität an. Die Ballaststoffe sowie das Vitamin C und Kalzium im Brokkoli helfen dem Darmtrakt dabei, weniger Fett zu speichern. Zudem ist er kalorienarm und bringt die Verdauung in Schwung. Grapefruits sind echte Vitamin-C-Bomben, die die Ausschüttung von Noradrenalin fördern und so den Fettabbau anregen. Zudem wirkt das enthaltene Kalium entwässernd, sodass die Waage bei regelmäßigem Verzehr garantiert weniger Gewicht anzeigt. Wer Lust auf Süßes verspürt und trotzdem etwas für die Figur tun möchte, sollte auf Himbeeren setzen. Sie sind kalorienarm und enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die die Aufnahme von Fetten und Zucker hemmen. Ideal im Kampf gegen Bauchspeck! Sich schlank trinken? Das geht, und zwar mit grünem Tee! Der Pflanzenwirktstoff Catechin und das Koffein sorgen für eine gesteigerte Thermogenese und haben somit einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel. Sauerkraut wird häufig als Beilage zu fettigen Speisen serviert, dabei ist es als Hauptspeise ein echter Fettkiller! Sauerkraut bringt durch seine Milchsäurebakterien nämlich die Verdauung in Schwung und fördert den Fettabbau.
Weitere Fotostrecken