Diese Stars sprechen offen über ihre Essstörung

Demi Lovato (24) ist vermutlich der Star, der am offensten über seine Essstörung spricht.

Demi Lovato (24) ist vermutlich der Star, der am offensten über seine Essstörung spricht. "Ich hatte die Wahl: Entweder so tun, als wäre es nie passiert oder den Leuten die Wahrheit sagen", so die "Really Don't Care"-Sängerin.

Demi Lovato (24) ist vermutlich der Star, der am offensten über seine Essstörung spricht. Auch Sängerin Alanis Morissette (42) geht offen mit ihrer Essstörung um. Sie hätte die meiste Zeit ihres Lebens sehr isoliert gelebt, was schließlich zu ihrer Magersucht geführt hätte, sagte sie darüber. Schauspielerin Brittany Snow (30) litt schon im Alter von zwölf Jahren an einer Essstörung. Mit 19 begab sie sich schließlich in eine Therapie. Ex-Spice-Girl Melanie Chisholm (42) litt ebenfalls an einer Essstörung. Jahrelang versuchte der einstige Kinderstar Christina Ricci (36) ihre Bulimie zu verheimlichen. Doch mit 14 Jahren plauderte ein Vertrauter ihr Geheimnis aus. Danach wendete sich das Leben der Schauspielerin ins Positive. Mit der wachsenden Zahl an Fans wuchs auch die Zahl der Kritiker. Kesha (29) konnte damit nicht umgehen, litt an einer Essstörung und ließ sich schließlich in eine Reha-Klinik einweisen. Der erste Mann in dieser Liste: Russell Brand (41). Mit elf Jahren begann bei ihm die Esssucht und das Erbrechen. In einem Interview kamen Nicole Scherzinger fast die Tränen, als sie über ihre Bulimie sprach: Schauspielerin Lindsay Lohan (30) hat bekanntlich schlimme Zeiten hinter sich. 2006 bekannte sie: Bei Kelly Clarkson (34) lief ebenfalls nicht immer alles rund. Als ein dünneres, weniger talentiertes Mädchen ihr einmal eine Musicalrolle weggeschnappt hatte, fing die Sängerin schließlich zu hungern an. Mit zwölf Jahren wurde sie von ihrer Modelagentur auf Diät gesetzt. Trotzdem gierte Portia de Rossi (43) nach Süßigkeiten, und steckte sich aus schlechtem Gewissen den Finger in den Hals. In Jessica Albas Familie waren alle übergewichtig, weshalb sie bald begann, für sich selbst zu kochen. Während dem Dreh von Nach ihrem Tod 2011 sprach Amy Winehouse' Bruder darüber, wie ihre Berühmtheit sie verändert habe. Auch Elton John (69) spricht offen über seine Drogensucht und den Magerwahn. So half es ihm, mit Prinzessin Diana über seine Probleme zu reden, denn auch sie litt an der Krankheit. In geheimen Tonbandaufnahmen, die 2004 auf dem Kanal NBC ausgestrahlt wurden, sprach Lady Diana mit Andrew Morton über ihre Bulimie und Suizidversuche. Ihre krankhafte Essstörung bekam sie nie in den Griff.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel