Die höchsten Bergpässe Europas

Wer mag sich beim Anblick dieses Bildes nicht sofort in sein Auto oder auf sein Motorrad setzen und die herrlichen Serpentinen hinaufkämpfen? Weitere schöne Straßen über Bergpässe finden Sie in dieser Galerie.

Wer mag sich beim Anblick dieses Bildes nicht sofort in sein Auto oder auf sein Motorrad setzen und die herrlichen Serpentinen hinaufkämpfen? Weitere schöne Straßen über Bergpässe finden Sie in dieser Galerie.

Wer mag sich beim Anblick dieses Bildes nicht sofort in sein Auto oder auf sein Motorrad setzen und die herrlichen Serpentinen hinaufkämpfen? Weitere schöne Straßen über Bergpässe finden Sie in dieser Galerie. Auf immerhin 2.469 Meter müssen Sie sich samt ihres Fahrzeugs hochschrauben, wenn Sie diese tolle Aussicht auf dem Großen Sankt Bernhard genießen wollen, der an der Grenze der Schweiz zu Italien liegt. Genau 35 Meter höher ist der Umbrailpass mit 2.501 Metern über dem Meeresspiegel. Er gilt als höchste Passquerung der Schweiz und grenzt direkt an Italien. Ein fast jeder Bergliebhaber hat schon von ihr gehört: der Großglockner-Hochalpenstraße. Wer die mautpflichtige Straße unter die Reifen nimmt, bringt als höchste Erhebung das Großglockner-Hochtor auf 2.5o4 Metern Höhe hinter sich. Der Beklebung des Schildes nach zu urteilen, haben schon einige Leute das Timmelsjoch auf 2.509 Metern bewältigt. Es ist der Übergang von Südtirol in Italien nach Tirol in Österreich. Im Herzen der italienischen Alpen gelegen ist der Passo di Gavia, bei dem 2.618 Meter zu überwinden sind. Der Radfahrer auf dem Bild hat wohl schon einige steile Rampen mit bis zu 12 Prozent Steigung hinter sich. Denn dafür ist der Col du Galibier mit 2.646 Metern Höhe bekannt. Und dafür, dass hier immer wieder die Tour de France zu Gast ist. Der Col d'Agnel: Immerhin 2.746 Meter hoch ist dieser Verbindungspass zwischen Frankreich und der Schweiz. Auffällig oft sind hohe Pässe Landesgrenzen. Das legendäre Stilfser Joch mit schon 2.758 Metern Querungshöhe. Beliebt bei Radlern und Autofahrern. Kein Wunder, bei diesem Ausblick. Und wieder zurück nach Frankreich, nächste Station und auf Rang zwei der höchsten Pässe Europas: Der Col de l'Iseran mit 2.770 Metern. Wer bei diesem Wetter in einem Alfa Spider den Col de la Bonette in den französischen Seealpen erklimmt und dabei bis auf 2.802 Meter gelangt, dürfte nicht mehr viele Wünsche offen haben - dem Himmel so nah!
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel