Haut zeigen für den Tierschutz

Zu viel Sex kann schlecht sein - zumindest für Katzen.

Zu viel Sex kann schlecht sein - zumindest für Katzen. Daniela Katzenberger hat kein Problem damit, für Kampagnen pro Kastration und contra Pelze ihre eigene Haut zu zeigen.

Zu viel Sex kann schlecht sein - zumindest für Katzen. In Amerika präsentiert sich unter demselben Slogan Pornostar Sasha Grey. Bevor das polnische Model Joanna Krupa in einem Pelz auf die Straße geht, ginge sie nackt. Die Italienerin Elisabetta Caneli, Exfreundin von George Clooney, schließt sich da freimütig an. Katja Riemann verzichtet auf Fleisch - und schützt damit nicht nur Tiere, sondern auch das Klima, wie sie für Peta gern im Kohlkleid beteuert. Nein, es machen nicht nur Frauen mit! Den Männern fällt es aber offenbar nicht so leicht, Haut zu zeigen. Comedian Kaya Yanar macht lieber auf komisch statt auf sexy und protzt mit seinem eigenen Pelz. Sinnlich präsentiert sich wieder Cosma Shiva Hagen. So kuschelig sie es auf dem Löwen hat - sie sähe ihn lieber frei als in Zoo, Zirkus oder als Bettvorleger. Was Tiere erleiden müssen, damit Menschen schön aussehen, versuchen Mirja und Sky Dumont sich vorzustellen.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel