Wo Prinz Philip ein Gott ist

«Die Macht sei mit euch», glauben die Jediisten, die Anhänger des Jediismus. Eigentlich gab es die Religion nur in Star Wars, schaffte es dann aber in die reale Welt. Mehr als 70.000 Menschen bekennen sich beispielsweise in Neuseeland zu ihr. Der Jediismu

«Die Macht sei mit euch», glauben die Jediisten, die Anhänger des Jediismus. Eigentlich gab es die Religion nur in Star Wars, schaffte es dann aber in die reale Welt. Mehr als 70.000 Menschen bekennen sich beispielsweise in Neuseeland zu ihr. Der Jediismus besteht aus Ideen des Christentums, des Buddhismus, des Daoismus und des Shintoismus. Die «Macht», die mit uns ist, ist vergleichbar mit der uns eigenen Energie, dem Karma.

«Die Macht sei mit euch», glauben die Jediisten, die Anhänger des Jediismus. Eigentlich gab es die Religion nur in Star Wars, schaffte es dann aber in die reale Welt. Mehr als 70.000 Menschen bekennen sich beispielsweise in Neuseeland zu ihr. Der Jediismu Es gibt Dinge auf dieser Welt, die können wir uns einfach nicht erklären. Stellen Sie sich vor, Sie leben auf einer Insel. Ihre Hütte ist aus Palmen, ihr einziges Kleidungsstück ein Lendenschurz. Plötzlich stehen vollständig bekleidete Menschen vor ihnen Die Mitglieder der John-Frum-Bewegung, einer Unterart des Cargo-Kultes, glauben, dass amerikanische Soldaten, die zu ihnen auf die Pazifikinsel Tanaa kamen, Abgesandte von John Frum waren, dem Sohn Gottes, der unter dem Vulkan Yasur wohnte. Der Kult hat a .. verehrt Prinz Philip, den Ehemann der britischen Königin Elizabeth.  Eklig: Die Skopzen, eine ehemalige Glaubensgemeinschaft aus Russland, schnitten sich Brüste und Geschlechtsteile ab.  Was sehen Sie auf dem Bild? Nichts? Nun, auch das Unsichtbare Rosafarbene Einhorn kann man nicht sehen, trotzdem glauben die Anhänger daran. Wobei: Die Mitglieder der Spaßreligion wollen eigentlich nur zeigen, dass niemand die Nicht-Existenz etwas Unsicht «Wir alle sind Papst» heißt es bei den Diskordianern. Die Pseudo-Religion, die von Mitgliedern als «Religion, getarnt als komplizierter Witz» oder «komplizierter Witz, getarnt als Religion» beschrieben wird, hat ihre Ursprünge in dem Buch Illuminatus von - und einen eigenen Kalender gibt es auch. Er war die Hand Gottes und für einige ist er auch an sich ein Gott: Diego Maradona. Die Maradona-Kirche (Iglesia Maradoniana – La Mano de D10S) soll rund 40.000 Anhänger weltweit haben. Maradona wird von den Mitgliedern als D10S bezeichnet. Dies basiert Eigentlich gar keine richtige Glaubensrichtung, sondern ein politischer Teil des Katholizismus: die Pornokratie. Im 10. Jahrhundert liessen sich die willensschwachen Päpste ihre Politik durch ihre Mätressen diktieren. Frauen wir Theodora I., Marozia und T Ein schönes Ziel: Die Schwestern der perpetuellen Indulgenz wollen Freude, Spiritualität und Toleranz in die Welt bringen. Sie sammeln Geld für die Aids-Prävention und für schwule, lesbische und transgeschlechtliche Projekte. Im deutschsprachigen Raum gib Die Seitenwunde Jesu wurde im 18. Jahrhundert von dem Seitenhöhlchen Kult verehrt, dann wurde der Zirkel auch wegen offensichtlich sexueller Perversionen geschlossen. In einem Gesangbuch von 1746 heißt es aber beispielsweise noch: «Seid Kreuz-Luft-Vögelei Die Sokushinbutsu waren buddhistische Mönche, die sich innerhalb von maximal 3000 Tagen selbst mumifizierten.  «Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so könnte niemand meine Behauptung widerlegen, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass di Ein Hoch auf die Kokosnuss! Der deutsche August Engelhardt kam 1902 nach Deutsch-Neuguinea und gründete den Kokovorismus, eine Weltanschauung, die im ständigen Verzehr von Kokosnüssen den richtigen Weg zu Gott sieht. Die restliche Energie würden über die «Emacs begann als Texteditor, der zu einer Lebensweise für viele Benutzer wurde, weil man die ganze Arbeit damit erledigen kann, ohne Emacs zu verlassen, und wurde letztlich zu einer Religion», sagte Richard Stallmann, ein bekannter amerikanischer Hacker Wie viele Spaßreligionen karikiert auch die Intelligent Falling eine eigentlich ernsthafte Diskussion: Anhänger des Intelligent Design lehnen die Evolutionstheorie ab und glauben an die Schaffung der Erde in sieben Tagen von Gott. Die Erkenntnisse von Cha ... Die Anhänger des fliegenden Spaghettimonsters haben diese Theorie noch weiter ausgebaut. Sie sagen: Wir werden mit einem Nudelsieb auf den Boden gedrückt. Die traditionelle Kopfbedeckung der Spaß-Religiösen deshalb - ein Nudelsieb. In Österreich setzt
Weitere Fotostrecken Zum Artikel