Sanfte Hilfe bei Frauenleiden

Nicht nur gut fürs Bier: Hopfen lindert Wechseljahresbeschwerden.

Hopfen bei Beschwerden in den Wechseljahren: Seine ätherischen Öle und Bitterstoffe helfen bei Unruhe, Einschlafstörungen und Magenproblemen. Für einen Tee ein bis zwei Teelöffel Hopfen mit 150 Milliliter siedendem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen und abseihen. Zirka zwei Tassen vor dem Schalfengehen  trinken.

Nicht nur gut fürs Bier: Hopfen lindert Wechseljahresbeschwerden. Traubensilberkerze hilft bei Wechseljahresbeschwerden. Bei Regelschmerzen hilft Gänsefingerkraut. Der Frauenmantel soll die Regelblutung regulieren und bei Wechseljahresbeschwerden helfen. Mönchspfeffer lindert Prämenstruelles Syndrom. Nicht nur als Glückbringer ein guter Fang: Rotklee hilft bei Ostrogenmangel. Der Achtelschachtelhalm hilft bei Harnwegsinfekten.
Weitere Fotostrecken Zum Artikel