13.08.2019, 10.42 Uhr

After Exile: "After Exile": Robert De Niro und Shia LaBeouf spielen Vater und Sohn

Robert De Niro und Shia LaBeouf bilden bald ein verbrecherisches Vater-Sohn-Gespann

Robert De Niro und Shia LaBeouf bilden bald ein verbrecherisches Vater-Sohn-Gespann Bild: [M] Featureflash Photo Agency / Debby Wong / Shutterstock.com/spot on news

Indiana Jones hatte ihn schon als störrischen Spross, bald muss sich auch der "Taxi Driver" mit ihm herumschlagen: Im Krimi-Drama "After Exile" wird Shia LaBeouf (33) den Sohn von Robert De Niro (75) verkörpern, wie die US-amerikanische Branchenseite "Deadline" berichtet. Faustdick werden es darin aber beide hinter den Ohren haben, wie aus der Zusammenfassung der Handlung hervorgeht.

Holen Sie sich hier das eindringliche Drama "Zeit des Erwachens" mit Robert De Niro und Robin Williams

Demnach wird LaBeouf einen Mann spielen, der bei einem brutalen Raubüberfall eine Person tötet und dafür viele Jahre in den Knast wandert. Wieder auf freiem Fuß und inzwischen geläutert, versucht er daraufhin, seinen jüngeren Bruder davor zu bewahren, wie er auf die schiefe Bahn zu geraten. De Niros Figur wird ebenfalls eine verbrecherische Vergangenheit haben und unter "Alkoholismus und Schuld" leiden, heißt es weiter.

Erst kommt der Joker

Ab Oktober dieses Jahres sollen die Dreharbeiten zu "After Exile" anlaufen, als Regisseur wurde laut "Deadline" Joshua Michael Stern (58) verpflichtet. Der hatte zuletzt den Film "Jobs" mit Ashton Kutcher (41) als Apple-Gründer Steve Jobs verantwortet. Einen Starttermin hat der Film indes noch nicht.

Lange müssen sich die Fans von De Niro aber dennoch nicht mehr gedulden, ehe sie den Schauspieler wieder auf der großen Leinwand bewundern können. Im mit Spannung erwarteten Film über Batmans ärgsten Widersacher, dem "Joker" (Joaquin Phoenix, 44), wird der 75-Jährige ab 10. Oktober 2019 einen diabolischen Fernseh-Moderator spielen. Und auch im Netflix-Film "The Irishman" von Martin Scorsese (76) wirkt er an der Seite von Al Pacino (79) mit. LaBeoufs nächster Film ist das autobiografische Drama "Honey Boy", für das er selbst das Drehbuch verfasste.

spot on news
Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert GrintHelene Fischer Show 2019Neue Nachrichten auf der Startseite