16.07.2019, 18.30 Uhr

Der König der Löwen: Florence Kasumba als Hyäne Shenzi: "Ich mag die Rolle so gerne!"

"Der König der Löwen": In der neuen Disney-Verfilmung spielt Florence Kasumba die hinterhältige Hyäne Shenzi Bild: © 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved/spot on news

In Hollywood weiß man Florence Kasumbas (42, "Deutschland 86") Fähigkeiten schon länger zu schätzen. So spielte die deutsche Schauspielerin mit ugandischen Wurzeln bereits in Blockbustern wie "Avengers: Infinity War", "Black Panther" oder "Wonder Woman" mit. In "Der König der Löwen" spricht sie nun in der deutschen und englischen Fassung die Hyänen-Anführerin Shenzi - und das auch nicht zu ersten Mal.

Im neuen Film, einer Realverfilmung, geht es wieder um den kleinen Löwen Simba, der unbeschwert als Thronfolger von Mufasa, dem König der Löwen, aufwächst. Doch Scar, Mufasas hinterhältiger Bruder und ursprünglicher Anwärter auf den Thron, sieht in Simba eine Gefahr für seine Macht. Zusammen mit den Hyänen um Anführerin Shenzi schmiedet er einen teuflischen Plan, tötet Mufasa und sorgt dafür, dass der kleine Simba das Königreich verlässt. Nach einigen Jahren im Exil fasst Simba jedoch neuen Mut und kehrt in seine alte Heimat zurück, um den Platz als rechtmäßiger Thronfolger einzunehmen...

Noch nicht gesehen? Den Film "Black Panther" mit Florence Kasumba hier als Blu-Ray auf Amazon bestellen!

Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news zum Kinostart am Donnerstag verrät Schauspielerin Florence Kasumba unter anderem, wie es sich anfühlt, erneut in die gleiche Rolle zu schlüpfen.

Nach dem Musical in Hamburg spielen Sie nun erneut in "Der König der Löwen" mit. Wie fühlt sich das an?

Florence Kasumba: Für mich ist die Produktion ein bisschen so, wie der vom Film bekannte "Ewige Kreis". Ich hätte nach meinem Engagement von 2007 und 2008 niemals gedacht, dass ich irgendwann mit einer Filmversion zu tun haben würde. Im Nachhinein muss ich sagen - ich bin auch nach wie vor noch etwas überrascht.

Und dann ist es zusätzlich erneut die Rolle der Hyäne Shenzi geworden. Das scheint Ihre Figur zu sein...

Kasumba: Ich mag die Rolle der Shenzi auch so gerne! Bereits als ich damals den Disneyfilm von 1994 gesehen habe, haben mich die Hyänen besonders gut unterhalten. Sie sind witzig, ein bisschen einfältig und diese Mischung fand ich immer gut. Dagegen kommen die Hyänen im neuen Film ganz anders rüber.

Können Sie da schon etwas mehr verraten?

Kasumba: Man wird als Zuschauer auf jeden Fall sehr überrascht werden. Es sind natürlich immer noch die Außenseiter, die nicht dazugehören. Trotzdem sind die Hyänen nun deutlich ernster zu nehmen. Da ist nicht mehr so viel Witz, sondern eher eine tatsächliche Gefahr.

Gab es Momente, in denen Sie sich gewünscht hätten, nicht schon wieder die gleiche Figur zu spielen?

Kasumba: Nein. Das gerade macht den Reiz für mich aus. Dadurch, dass ich erneut zur Shenzi wurde, ist sie für mich deutlich interessanter zu spielen und ich kann einfach mal eine ganz andere Farbe in ihren Charakter hineinbringen.

Sie synchronisieren Shenzi auf Deutsch und Englisch. In welcher Sprache haben Sie "Der König der Löwen" erstmals kennengelernt?

Kasumba: Ganz ehrlich? Ich habe "Der König der Löwen" noch nie auf Deutsch gesehen, immer nur auf Englisch.

Ach, noch nie?

Kasumba: Nein. Ich habe den Film natürlich zuhause, aber ich kann mich gar nicht daran erinnern, irgendeinen Disneyfilm auf Deutsch gesehen zu haben, ich sehe sie mir immer im Original an.

Somit treten Sie für sich gewissermaßen in die Fußstapfen von Whoopie Goldberg, die den Charakter der Shenzi im Disneyfilm von 1994 eingesprochen hat...

Kasumba: Irgendwie, irgendwie aber auch nicht, weil man mir die Freiheit gegeben hat, selbst mein Ding und meine Figur zu entwickeln. Ich musste nie in irgendwelche Fußstapfen treten. Es war eher dieses: "Wir haben dich besetzt, weil du auch etwas mitbringst und daran wollen wir uns bedienen." Für mich war das genau die richtige Herangehensweise - und von dem Endergebnis bin ich absolut überzeugt.

spot on news
Themen: Film
Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert GrintInfluenza, Pest und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite