28.05.2019, 15.44 Uhr

Friedrich Mücke: Zum Thema sexueller Missbrauch: Bully dreht einen neuen Thriller

Michael Bully Herbig bei einer Filmpremiere in Los Angeles

Michael Bully Herbig bei einer Filmpremiere in Los Angeles Bild: Jaguar PS / Shutterstock/spot on news

Mach's noch einmal, Bully: Comedian und Regisseur Michael Bully Herbig (51, "Ballon") arbeitet derzeit an einem neuen Thriller. Wie das Medienunternehmen Studiocanal am Dienstag mitteilte, wird sich der noch namenlose Film um eine junge Soldatin drehen, die nach einem sexuellen Übergriff um Wahrheit und Gerechtigkeit kämpfen muss. Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten. Sie soll Aufmerksamkeit auf das Thema lenken. "Ich hoffe sehr, dass dieser Kinofilm das Publikum berührt und aufrüttelt", sagte Bully zu seinem neuen Projekt.

Erleben Sie Bullys Meisterwerk "Der Schuh des Manitu" noch einmal!

Für das Drehbuch konnte Bully die Filmemacherin Feo Aladag (47) an Bord holen. Aladag, die für ihren Kinofilm "Die Fremde" den Deutschen Filmpreis gewann, nannte das Projekt ein "Abenteuer". "Aber eines, das auf beiden Seiten von Respekt und Vertrauen getragen wird." Zur weiteren Unterstützung des Produktionsteams arbeitet die Fernsehjournalistin Nicole Rosenbach an dem Projekt mit. Rosenbach hat sich für eine Fernseh-Dokumentation umfassend mit dem Thema beschäftigt.

Die Hauptrolle in dem Film übernimmt Rosalie Thomass (31, "Grüsse aus Fukushima"), an ihrer Seite steht zudem Friedrich Mücke (38, "Russendisko"). Für ihn ist es nach "Ballon" bereits die zweite Zusammenarbeit mit Michael Bully Herbig. Herbig selbst ist nicht nur Regisseur, sondern auch Produzent und übernimmt die Produktion des Streifens mit seiner herbX film Firma in Koproduktion mit Studiocanal Film und SevenPictures Film. Die Dreharbeiten sollen 2020 stattfinden.

spot on news
Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert GrintWetter im Oktober 2019Neue Nachrichten auf der Startseite