11.10.2018, 08.26 Uhr

Jason Clarke: "Friedhof der Kuscheltiere": Trailer zum Remake sorgt für Angstschweiß

Vor den Protagonisten von

Vor den Protagonisten von "Friedhof der Kuscheltiere" liegt sehr viel Leid und Kummer Bild: © 2018 Paramount Pictures. All rights reserved./spot on news

Mit der Neuverfilmung von Stephen Kings "Es" im Jahr 2017 wurde zuletzt eindrucksvoll der Clowns-Phobie eine neue Berechtigungsgrundlage verliehen. Der erste Trailer zum Remake des arg angestaubten Streifens "Friedhof der Kuscheltiere" (1989), der ebenfalls auf einem gleichnamigen King-Roman basiert, schürt dagegen wieder die Angst vor Kindern - und Katzen.

Hier gibt es Stephen Kings Roman "Friedhof der Kuscheltiere" zu kaufen

"Manchmal ist tot zu sein besser", heißt es im Trailer zum Horror-Schocker von Schauspiel-Veteran John Lithgow (72). Wie die Romanvorlage dreht sich die Neuauflage um die Familie Creed, die in ein vermeintliches Kleinstadt-Idyll zieht. Doch hinter ihrem Haus befindet sich ein unheimlicher Tierfriedhof, der die magische Fähigkeit besitzt, alles wieder zum Leben zu erwecken, das dort begraben wird. Jedoch gleicht das auferstandene Wesen scheinbar nur noch optisch seiner beerdigten Vorlage, wie schnell auch Familienvater Louis Creed (Jason Clarke) feststellen muss...

Bis sich deutsche Horror-Fetischisten auf Gänsehaut einstellen dürfen, müssen sie sich noch rund ein halbes Jahr gedulden. Kinostart von "Friedhof der Kuscheltiere" ist der 4. April 2019.

spot on news
Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Kino-Highlights 2017Lebensmittelwarnung im Oktober 2018Neue Nachrichten auf der Startseite