02.12.2017, 12.44 Uhr

Charles Manson: Neuer Tarantino-Film 50 Jahre nach den Tate-Morden

Quentin Tarantino bei einem Auftritt in New York

Quentin Tarantino bei einem Auftritt in New York Bild: Sam Aronov / Shutterstock.com/spot on news

Quentin Tarantinos (54, "Pulp Fiction") nächster Film soll an Charles Mansons (1934-2017) Geschichte angelehnt sein. Jetzt steht auch fest, wann der Streifen in die Kinos kommen wird. Sony Pictures - das Studio sicherte sich Mitte November die Rechte an dem bislang namenlosen Projekt - hat den Streifen offenbar für August 2019 eingeplant, wie "The Hollywood Reporter" berichtet.

Das Datum ist kein Zufall. Schauspielerin Sharon Tate (1943-1969) wurde zusammen mit vier weiteren Personen am 9. August 1969 hochschwanger von Mitgliedern der sogenannten "Manson Family" ermordet. Diese Morde und der Doppelmord am Ehepaar LaBianca am Tag darauf wurden als die "Tate/LaBianca-Morde" bekannt. Manson war der Anführer der Gruppe und hatte die Morde angeordnet. Er starb im November in Haft.

Tarantinos Streifen soll 1969 spielen, Charles Manson und der Mord an Tate sollen darin aufgegriffen werden, schreibt "The Hollywood Reporter" weiter. Schauspieler stehen noch nicht fest, aber angeblich sind Hollywood-Größen wie Brad Pitt (53), Leonardo DiCaprio (43) und Margot Robbie (27) im Gespräch.

kns_/news.de/spot on news
Promi-Paare 2017Ab ins Bett!Verbraucherschützer warnenNeue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentieren

hoch