26.01.2016, 16.48 Uhr

Oscar-Filme gehackt!: Skandal! Diese oscarnominierten Filme sind im Netz gelandet

Wer sich für die Oscars bewerben will, muss vorab einen Screener zur Jury schicken: Dieses Jahr wurden diese geleakt und illegal ins Netz gestellt.

Wer sich für die Oscars bewerben will, muss vorab einen Screener zur Jury schicken: Dieses Jahr wurden diese geleakt und illegal ins Netz gestellt. Bild: dpa

Von news.de-Volontärin Maria Gregor

Es ist jedes Jahr das gleiche Prozedere: Willst du, dass dein Film einen Oscar bekommt, muss ihn die Jury sehen, sonst wird das mit dem Goldjungen nichts. Also werden alle Filme, die erst nach der Oscar-Verleihung im Februaranlaufen, vorab als sogenannte "Screener" zur Acadamy geschickt. Natürlich nur top-secret und hochgesichert. Genützt hat es dieses Jahr nichts, denn laut "filmstarts.de" sind die begehrten Streifen trotzdem im Netz gelandet.

Lesen Sie auch: Diese Filme gewinnen 2016 einen Oscar, wetten?

Auch der

Auch der "Die Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence war nicht sicher. Sie ist für den Film "Joy" als beste Schauspielerin nominiert. Bild: dpa

Oscar-Filme illegal ins Netz gestellt

Unter den zahlreichen Filmen, die ohne Erlaubnis hochgeladen wurden, befinden sich unter anderen "Carol" mit Cate Blanchett und der Nachfolger von "Rocky" mit Silvester Stalone: "Creed". Auch der "Die Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence blieb nicht verschont. Sie ist als beste Hauptdarstellerin für

Bis Ende Dezember wurde

Bis Ende Dezember wurde "The Revenant" mit Leonardo DiCaprio bereits über 300.000 heruntergeladen. Bild: dpa

den Film "Joy" nominiert. Ob sie den Oscar verdient, können Zuschauer nun auch ohne Gang ins Kino entscheiden.

"The Revenant" und "The Hateful 8" vor US-Kinostart veröffentlicht

Wie "Filmstarts.de" berichtet, trifft es zwei Filme besonders schmerzhaft: Oscar-Favorit "The Revenant" mit Leonardo DiCaprio und Quentin Tarantinos Western "The Hateful 8" wurden noch vor US-Kinostart veröffentlicht. Beide Filme wurden Anfang Dezember gehackt und sind somit schon Wochen vor ihrem Release im Internet zugänglich gewesen. Besonders verlockend ist das illegale Angebot auch für die deutschen Filmfans, denn hier kam "The Revenant" am 06. Januar in die Kinos und "The Hatful 8" feiert erst am 28. Januar Premiere.

Seiten: 12
Fraktus, The Rutles, Spinal Tap und Co.Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert GrintCholesterin senken ohne MedikamenteNeue Nachrichten auf der Startseite