18.05.2018, 13.31 Uhr

Preisanstieg zu Pfingsten: SO können Sie an den Feiertagen beim Tanken sparen

Autofahrer sollten die Zeit und Mühe investieren und clever tanken. Bei den Preisen lohnt es sich.

Autofahrer sollten die Zeit und Mühe investieren und clever tanken. Bei den Preisen lohnt es sich. Bild: Christophe Gateau/dpa

Autofahrer müssen mit erhöhten Benzin- und Dieselpreisen rechnen. Pfingstreisende sollten deshalb auf die Tageszeit achten, zu der sie ihr Auto für die Urlaubsfahrt volltanken. Diese Tipps hat der ADAC für Pfingsturlauber parat.

Tanken an Pfingsten 2018: Abends zum Volltanken fahren

Ideal ist es, spätnachmittags oder abends aufzufüllen, rät der ADAC. Dann seien die Spritpreise erfahrungsgemäß besonders niedrig. Strategisches Tanken lohnt sich wegen steigender Kraftstoffpreise aktuell ganz besonders. Das gilt dem Autoclub zufolge auch im Ausland.

ADAC bietet Preisvergleich für Länder

Welches Preisniveau für Sprit Autofahrer dort erwartet und ob der Kraftstoff vielleicht in einem anderen Land günstiger ist, wenn man sich in Grenznähe aufhält, verrät eine Online-Abfrage des ADAC. Sie gibt Auskunft über die derzeitigen Durchschnittspreise für Benzin und Diesel in allen europäischen Ländern. So ist Diesel in Österreich mit 1,15 pro Liter immerhin drei Cent billiger als in Deutschland.

Fahrer sollen Tankstellen neben der Autobahn nutzen

Da das Tanken neben der Autobahn oft billiger und schneller ist, bietet der ADAC auch eine Liste mit Tankstellen in Deutschland, die direkt neben einer Autobahn liegen. Doch nicht nur beim Tanken selbst kann man Geld sparen. Der ADAC rät unter anderem, nicht benötigte Geräte wie zum Beispiel die Klimaanlage abzuschalten und Dach- und Heckträger nach Gebrauch wieder abzubauen. Generell sollte so wenig wie möglich unnötiges Gewicht im Auto sein.

Auch der Reifenluftdruck sollte regelmäßig kontrolliert werden. Fahrer sollen den Motor nicht warm laufen lassen und ihre Fahrweise anpassen: Rechtzeitig hochschalten und vorausschauend fahren.

Lesen sie auch: ADAC-Stauprognose – Stau-Irrsinn! Pfingsten 2018 wird es eng auf den Autobahnen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/jat/news.de/dpa
Nach dem Brückeneinsturz in GenuaAutomarken und das Image ihrer FahrerMeghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite