28.06.2014, 15.17 Uhr

Nach Titanic-Spott: Mahnende Worte von Podolski, Schumi als Talisman der DFB-Elf

Michael Schumacher - für Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ein echter Held.

Michael Schumacher - für Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo ein echter Held. Bild: ddp images/spot on news

Michael Schumacher aktuell: mahnende Worte von Lukas Podolski, Schumi als DFB-Talisman

Michael Schumacher ist nicht nur dem Rennsport, sondern auch dem Fußball sehr verbunden. Mit DFB-Kicker Lukas Podolski ist er seit mehreren Jahren sehr eng befreundet. Dieser sprach sich aktuell in einem Interview mit der Sport-Bild dafür aus, den verunglückten und in der Reha befindlichen Michael Schumacher in Ruhe zu lassen. «Wenn man ihm die Zeit gibt, werden wir bestimmt noch viele gute Nachrichten über ihn hören», erklärte der Nationalspieler.

Wie man gegen oder besser gesagt in Frankreich siegt, dass hat Michael Schumacher schon oft genug vorgemacht. So weiß Focus Online zu berichten, dass Schumi heute auf den Tag genau, am 3. Juli 1994, beim Großen Preis von Frankreich in Magny Cours siegte. «Für den Deutschen war es der sechste Sieg im siebten Rennen der Saison, am Ende des Jahres holte Schumacher seinen ersten von sieben WM-Titeln», so Focus Online. Auch die DFB-Elf muss morgen um 18 Uhr bei der WM 2014 in Brasilien gegen Frankreich ran.

Schumi-News aktuell: keine Spur zur gestohlenen Krankenakte von Michael Schumacher

Der Krimi um Michael Schumachers Krankenakte dauert unterdessen an. Die Suche der französischen Kriminalpolizei ist noch lange nicht beendet. Verantwortliche konnten, so Focus Online, bisher noch nicht identifiziert werden.

Kagemusha nennt sich der Mann, der die Krankenakte von Michael Schumacher stahl. Doch wer ist Kagemusha? Wie kam er an Michael Schumachers Krankenakte - und was steht drin? Alle Fragen und Antworten zur verschwundenen Schumi-Akte.Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher von sich reden macht, fand Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo bei einer Autohaus-Eröffnung in München äußerst warme Worte für seinen Ex-Schützling, wie Focus Online berichtet. Zur Erinnerung Michael Schumacher fuhr von 1996 bis 2006 für Ferrari in der Formel 1, gewann mit den Italienern fünf seiner sieben Weltmeistertitel.

In seiner Ansprache erinnerte Ferrari-Boss Montezemolo bei der Eröffnung des weltweit größten Ferrari-Autohaus' in der bayerischen Landeshauptstadt an den Legenden-Status von Michael Schumacher: «In der Formel 1 haben wir in den vergangenen 14 Jahren acht Konstrukteurs- und sechs Fahrerweltmeisterschaften gewonnen. Und wenn ich an die Fahrer denke, denke ich immer an den Fahrer, der immer ein Held gewesen ist. Der für immer ein Held in der Geschichte von Ferrari bleiben wird. Und das ist Michael Schumacher. Und wir hoffen.», wird er zitiert.

Schumi-Zustand aktuell: Nach Monaten im Koma jetzt Reha in Lausanne - Dauer zwei Jahre?

Die Anteilnahme am dramatischen Skiunfall des Ex-Formel-1-Champs Michael Schumacher ist nicht nur bei seinen Fans riesengroß. Selbst nach der Neuigkeit, dass Schumi nach knapp einem halben Jahr im Koma aufgewacht ist und sich inzwischen in einer Klinik in Lausanne zur Reha befindet, ist das Interesse der Öffentlichkeit an Michael Schumachers Gesundheitszustand ungebrochen.

Neue Informationen zu Schumis Genesung in Lausanne sollen Mangelware bleiben: Bereits vor Monaten betonte Schumis Managerin Sabine Kehm in der ARD-Talkrunde bei Günther Jauch, dass sie keine Statements zu Schumis Fortschritten in der Reha veröffentlichen will. Der Grund ist nachvollziehbar: Der 45-Jährige solle seinen Weg ins Leben unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Medienrummel gehen. In der medizinischen Praxis schwanken die Erfahrungswerte zwischen drei und 24 Monaten.

Schumis aktueller Gesundheitszustand: Michael Schumacher bei «minimalem Bewusstsein» nach Skiunfall

Kurz nach der Verlegung der nächste Skandal: Michael Schumachers Krankenakte wurde aus der Klinik in Grenoble gestohlen. Die französische Kriminalpolizei hat die Ermittlungen überneommen und ist um eine schnelle Aufklärung bemüht. Schumi-Managerin Sabine Kehm hingegen hat eine Nachrichtensperre verhängt und allen Medien, sollten sich diese Zugang zur Krankenakte verschaffen und Inhalte veröffentlichen, strafrechtliche Konsequenzen angedroht.

«Seine Zukunft sieht weiterhin eher düster aus»
Internationale Pressestimmen zu Schumachers Erwachen
zurück Weiter

1 von 18

Titanic spottet wieder über Schumi und «enthüllt» Krankenakten-Details zu Unfall-Koma

Ein gefundenes Fressen für das Satire-Magazin Titanic. Denn dieses handhabt den Krankenakten-Krimi nach einem ganz eigenen Schema: Wer die Inhalte nicht kennt, erfindet eben welche. Und dies natürlich, wie könnte es anders sein, zynisch und mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor.

So steht in Schumis-Krankenakte nach Ansicht der Titanic beispielsweise Folgendes: «23.02.: Kieferchirurgie hinzugezogen. Prognose schlecht: Kinn wird sich nicht ändern lassen», «21.04.: Konsiliarpsychiatrischer Dienst hinzugezogen. Patient behauptet, Rekordweltmeister zu sein: Haldol 3 x 10 mg/d» oder «23.05. Mobilisierungsversuch: Patient verweigert Krücken, verlangt nach einem Rollator –da seien wenigstens Räder dran».

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Michael Schumacher liegt nicht mehr im Koma. Wie sein Management am Montagmorgen mitteilte, hat der Formel-1-Rekordweltmeister die Klinik in Grenoble verlassen, um

rut/fro/news.de
Fotostrecke

Michael Schumacher und seine Corinna

Führerschein-Umtausch aktuellBlitzermarathon am 04.04.2019Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite